LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.06.11

Presse-Infos | Kultur

Autorenlesung mit Sandra Lüpkes

Lesung für Erwachsene im LWL-Planetarium Münster

Bewertung:

Münster (lwl). Bei der Autorenlesung außerhalb der normalen Lesungsreihe im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde in Münster stellt Sandra Lüpkes den neuesten Fall von Kommissarin Wencke Tydmers vor. Am Freitag, 17. Juni, um 19.30 Uhr liest die bekannte Schriftstellerin und Sängerin im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) Auszüge aus ihrem Krimi-nalroman "Todesbraut".

Shirin Talabani ist tot. Die brutalen Würgemale an ihrem Hals sprechen eine eindeutige Sprache. Der Verdacht fällt sofort auf ihren Bruder, der bereits drei Jahre zuvor wegen versuchten Totschlags an ihr verurteilt worden war. Ein klassischer Fall von Ehrenmord? Wencke Tydmers hat sich in den USA als Profilerin ausbilden lassen und arbeitet jetzt beim LKA in Hannover. Ihr erster Fall führt sie direkt zu Shirin Talabanis Leiche. Gegen alle Dienstvorschriften stürzt Wencke sich in die Ermittlungen. Denn ihr Gefühl sagt ihr, dass Shirins Bruder den Mord nicht begangen hat. Zu spät merkt Wencke, dass sie beschattet wird. Und plötzlich ist ihr kleiner Sohn Emil verschwunden. Die Spuren führen nach Istanbul...

Sandra Lüpkes, geboren 1971 in Göttingen, verbrachte die längste Zeit ihres Lebens auf der Nord-seeinsel Juist. Heute lebt sie in Münster und im ostfriesischen Norden, wo sie als freie Autorin und Sängerin arbeitet. Mit ihren bisher erschienenen neun Kriminalromanen, einem historischen Roman, zwei Sachbüchern und vier Kurzgeschichtensammlungen hat sie bereits eine Gesamtauflage von über 250.000 Exemplaren erreicht. Außerdem schrieb sie ein Kindermusical und ist als Dozentin von Schreibseminaren tätig. Sie ist Mitglied in der Krimiautorenvereinigung Das Syndikat und bei den Sisters in Crime. Seit letztem Jahr ist sie mit dem Krimiautor Jürgen Kehrer verheiratet.

Eintrittskarten zum Preis von 7 Euro sind beim LWL-Museum für Naturkunde an der Sentruper Str. 285 (Telefon 0251-591 05, Di-So von 9 - 18 Uhr) erhältlich.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos