LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.05.11

Foto zur MitteilungSabine Schierholz erklärt Besuchern Flora und Fauna des LWL-Industriemuseums Ziegeleimuseum Lage.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Grün zwischen Steinen"

Führung zur Pflanzen- und Tierwelt auf einer ehemaligen Ziegelei

Bewertung:

Lage (lwl). Industrieanlagen sind nicht nur Zeugnisse untergegangener Arbeitswelten, sie sind auch Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere. In diesem Sommer startet im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage daher eine neue Themenreihe zur Pflanzen- und Tierwelt. Zur ersten Führung "Grün zwischen Steinen" an Christi Himmelfahrt (2. Juni) um 14 Uhr lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) alle Interessierten herzlich ein.

Über das Gelände der ehemaligen Ziegelei Beermann führt die Biologin Sabine Schierholz. Sie lenkt den Blick, auf Dinge, die auf dem Museumsgelände bisher fast ungesehen blieben: Die Schotterwege und Pflasterflächen, Lagerplätze und Gleisanlagen, Wiesen, Ausgleichsflächen und Regenrückhaltebecken, die alle mehr oder weniger dicht von Pflanzen besiedelt sind. Von ganz trockenen, nährstoffarmen Boden bis zu den Bereichen, in denen Wasser aufgestaut ist, gibt es für die unterschiedlichsten Pflanzenarten geeignete Flächen, auf denen sie relativ ungestört wachsen können. Aber auch Flächen, die regelmäßig genutzt, belaufen oder befahren werden, werden von Pflanzen besiedelt, denen die Störung nichts anhaben kann oder die sogar dadurch gefördert werden.

Und wo Pflanzen wachsen, da finden sich auch Tiere ein: Hasen und Kaninchen nutzen die Aus-gleichsflächen, verschiedenen Vogelarten nisten in und an den Gebäuden, Wärme liebende Insek-tenarten besiedeln die Gleisanlagen der Feldbahn. Bei einem Spaziergang über das Gelände der Ziegelei stellt Schierholz typische Bewohner der Industrieanlage vor und erzählt von deren Le-bensbedingungen.

Führung: "Grün zwischen Steinen"
2. Juni um 14 Uhr
Ohne Anmeldung. Kosten: Museumseintritt



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Sprikernheide 77
32791 Lage
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos