LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 04.05.11

Presse-Infos | Kultur

Entdeckungstouren für die ganze Familie

Sonntagsprogramm im Museum in der Kaiserpfalz

Bewertung:

Paderborn (lwl). Im Museum in der Kaiserpfalz dreht sich am Sonntag (8.5.) in Paderborn noch einmal alles um die "Schätze des Mittelalters". Um 11 Uhr erkunden Erwachsene in einer Führung die Funktion und Herstellungstechniken der Schmuckstücke. Eine geheimnisvolle Landkarte führt 9- bis 12-Jährige um 14.30 Uhr auf eine spannende Schatzsuche durchs Museum.

Was sagen mittelalterliche Schmückstücke über ihre Träger aus? Welche dienten der reinen Zierde, welche sollten eine religiöse Überzeugung ausdrücken und welche sollten Macht und Status symbolisieren? Um 11 Uhr geht es in der Führung durch die Sonderausstellung "Schätze des Mittelalters" um die Funktion von Schmuck. In dem einstündigen Rundgang lernen die Besucher außerdem verschiedene Herstellungstechniken und den Formenreichtum slawischer Schmuckstücke kennen.

Um 14.30 Uhr führen eine geheimnisvolle Landkarte und rätselhafte Briefe 9- bis 12-Jährige auf eine Entdeckungstour zu ausgesuchten Schätzen des Mittelalters: Fibeln, Armreifen, Schläfenringen und anderen Kostbarkeiten gilt es aufzuspüren. Die Junge und Mädchen lösen bei dieser spannenden "Schatzsuche" kniffelige Aufgaben und fertigen anschließend ein eigenes Schmuckstück.

Eine weitere Führung um 15 Uhr führt Erwachsene und Jugendliche durch die Geschichte der Paderborner Königspfalzen. Die Teilnehmer hören von reisenden Königen, von Christen und Heiden, Kriegern und Handwerkern, Bauern und Kaufleuten - und von einem weltbedeutenden Ereignis, das sich im mittelalterlichen Paderborn zugetragen hat.

Die Sonderausstellung "Schätze des Mittelalters" ist noch bis 15.5. im Museum in der Kaiserpfalz zu sehen.

Termine und Kosten:

Sonntag 8. Mai 2011
11.00 Uhr
Schätze des Mittelalters - öffentliche Führung für Erwachsene

14.30 Uhr
Schatzsuche - Entdeckungstour für Kinder von neun bis zwölf Jahren

15.00 Uhr
Die Paderborner Königspfalzen - öffentliche Führung für Erwachsene

Kosten:
Es ist nur der Museumseintritt zu entrichten.

Ort:
Museum in der Kaiserpfalz
Am Ikenberg
33098 Paderborn
Tel. 05251 1051-10
http://www.lwl-kaiserpfalz-paderborn.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 18 Uhr,
jeden ersten Mittwoch im Monat 10 Uhr bis 20 Uhr



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235 und Stefanie Mosch, LWL-Archäologie für Westfalen, Tel.: 0251 591-8921
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
Museum in der Kaiserpfalz
Ikenberg 2
33098 Paderborn
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos