LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 03.03.11

Presse-Infos | Kultur

Aura, Image, Marke

"Neubau.Gespräch" mit Prof. Heribert Meffert im LWL-Landesmuseum

Bewertung:

Münster (lwl). In der Vortragsreihe "Neubau.Gespräche", mit der das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster die Öffentlichkeit thematisch in den Um- und Neubau des Museums einbeziehen möchte, ist am Donnerstag (10. März) um 19 Uhr der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Dr. Heribert Meffert (Münster) zu Gast.

Meffert, emeritierter Professor für Wirtschaftswissenschaften, Gründer des ersten Instituts für Marketing in Deutschland und weltweit einer der führenden Marketing-Experten, wird zum Thema "Aura, Image, Marke. Profilbildung für das neue LWL-Landesmuseum" sprechen. Meffert beleuchtet dabei den Museumsneubau und die damit verbundene Neupositionierung unter strategischen Gesichtspunkten. Längst sind Kulturinstitutionen Teil eines wettbewerbsintensiven Marktes und der Kampf um Wahrnehmung und Besuchergunst gehört zum Tagesgeschäft.

Der Wissenschaftler, der vielfach an Strategien zur überregionalen Ausstrahlung von Kulturinstitutionen als "Marke" gearbeitet hat, wird Optionen zur Positionierung des Neubaus in der Gemengelage von kommunaler Standortpolitik, Finanzzwängen, kulturellen Inhalten und Marketing diskutieren.

Hintergrund
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) möchte die Besucher während der Neubauphase mitnehmen auf den Weg zum neuen LWL-Landesmuseum - entlang der Konzepte, Perspektiven und Erwartungen in Hinblick auf die geplante Neueröffnung 2013.

Mit Gesprächspartnern aus dem Bereich der Museen, der Kultur, Politik, Wirtschaft, Marketing, Stadt und Region sollen in monatlichem Rhythmus rund um die zentralen Fragen "Welches Museum verbinden wir mit diesem Neubau?" und "Welches Gesicht wird das neue Haus haben?" die unterschiedlichsten Themen diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet im 2. Obergeschoss des Altbaus statt, der Eintritt ist frei.



Pressekontakt:
Claudia Miklis, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Telefon: 0251 5907-168, claudia.miklis@lwl.org und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos