LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 24.11.10

Foto zur MitteilungFür das Adventsspektakel wird das gesamte Museumsgelände mit einem mittelalterlichen Palisasenzaun umgeben.
Foto:LWL


Foto zur MitteilungAm 1. Adventswochenende gibt es spektakuläre Reitershows am Fuß der Herner Motte.
Foto:LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Mittelalterliches Adventsspektakel am LWL-Museum für Archäologie in Herne:

Die Vorbereitungen laufen

Bewertung:

Herne (lwl). Die Ritter putzen ihre Rüstungen, der Schmied bringt schon das Eisen zum Glühen, der Palisadenzaun wird errichtet - die Vorbereitungen für das große Abschlussfest der Ausstellung "Aufruhr 1225" rund um das LWL-Museum für Archäologie in Herne laufen an: Am ersten Adventswochenende (27./28.11.) wird das Außengelände des LWL-Museums in eine mittelalterliche Weihnachtsatmosphäre getaucht sein. Die Besucher erwartet ein weihnachtlicher Handwerkermarkt, Feuerzauber und ein buntes Bühnenprogramm.

Höhepunkt sind die Reiter-Turniere am Fuß der Turmhügelburg. Auf einer Turnierbahn tragen Ritter Lanzen-Turniere aus. Besonders spektakulär ist der Ritt durch die Flammen beim abendlichen Nachtturnier. Auch die Kleinen können sich im Ritterkampf zu Pferd üben, für sie gibt es eigene Kinderritter-Turniere - anders als bei den echten Rittern warten auf die Kinder allerdings künstliche Pferde zum Umschnallen.

Auf zwei Bühnen gibt es durchgehend Programm vom Gaukler bis zur Wahrsagerin. In einer "lebenden Krippe" erzählt Josef aus erster Hand, was sich in der Heiligen Nacht wirklich abgespielt hat. Ein Teil der Stände befindet sich im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Im Eintrittspreis enthalten ist auch der Besuch der Mittelalterausstellung "Aufruhr 1225!", die nach diesem großen Abschlussfest endgültig ihre Pforten schließt.

Mehr Infos unter: http://www.aufruhr1225.lwl.org

27. und 28. November 2010
Marktzeiten: Samstag 11-21 Uhr, Sonntag 11-20 Uhr
Eintritt Adventsspektakel und Sonderausstellung:
6,50 Erwachsene
4,50 Kinder/ermäßigt
Kinder unter Schwertmaß frei!
Der Eintrittspreis enthält auch den Eintritt ins Museum und die Sonderausstellung "AufRuhr 1225! Ritter, Burgen und Intrigen".
Die regulären Museums-Eintrittspreise und Rabatte gelten an diesem Wochenende nicht!



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos