LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 15.11.10

Presse-Infos | Kultur

Mittelalterliches Adventsspektakel am LWL-Museum für Archäologie

Spektakel als Abschluss der Sonderausstellung "Aufruhr 1225"

Bewertung:

Herne (lwl). Zum Abschluss der Sonderausstellung "Aufruhr 1225!" am Wochenende (27. und 28. November) übernehmen noch einmal Spielleute und Händler, Gaukler und Ritter das Regiment rund um das LWL-Museum für Archäologie in Herne. Inmitten hunderter Kerzen, Fackeln und Laternen unter der eigens für die Sonderausstellung errichteten Turmhügelburg sollen die Gäste einen mittelalterlichen Winterzauber erleben. Rund 150 Akteure werden am ersten Adventswochenende die Zeit um 800 Jahre zurückdrehen und bieten einen weihnachtlichen Handwerkermarkt, Ritter-Heerlager und ein buntes Bühnenprogramm.

Handwerker vom Schmied bis zum Bildhauer zeigen die Handwerkskünste der alten Zeiten, Händler verkaufen nicht nur ihr letztes Hemd, mittelalterliche Bäcker, Köche und Gar-Bräter verwöhnen den Gaumen mit mittelalterlichen Speisen und Getränken aus allen bekannten Ländern der Erdenscheibe. Höhepunkt sind die Reiter-Turniere am Fuße der Turmhügelburg. Ritter tragen Lanzen-Turniere aus, und besonders spektakulär ist der Ritt durch die Flammen beim abendlichen Turnier. Weihnachtsstimmung erleben die Gäste dann an der "lebenden Krippe": Hier erzählt Josef inmitten von Schafen und Eseln die Weihnachtsgeschichte.

An beiden Abenden erwartet die Besucher ein Abschlussprogramm, bei dem zur Musik der Spielleute die Vaganten und Feuergaukler des Marktes zum gemeinsamen Tavernenspiel rufen. Ein eineinhalb stündiges Varieté der Künste mit Feuershow beschließt den Tag.

Mehr Infos unter: http://www.aufruhr1225.lwl.org


27. und 28.November
Marktzeiten: Samstag 11-21 Uhr, Sonntag 11-20 Uhr
Eintritt Adventsspektakel und Sonderausstellung:
6,50 Erwachsene
4,50 Kinder/ermäßigt
Kinder unter Schwertmaß frei!
Der Eintrittspreis enthält auch den Eintritt ins LWL-Museum und die Sonderausstellung "AufRuhr 1225! Ritter, Burgen und Intrigen".
Die regulären Museums-Eintrittspreise und Rabatte gelten an diesem Wochenende nicht.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos