LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 16.11.10

Presse-Infos | Kultur

Herne: Presse-Einladung zum Fototermin

150.000 Besucher in der Ausstellung "Aufruhr 1225!"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

voraussichtlich am Donnerstag kann unsere Ausstellung "Aufruhr 1225!" zehn Tage vor dem Ende einen herausragenden Rekord vermelden: Gut acht Monate nach dem Start erwarten wir die 150.000ste Besucherin oder den 150.000 Besucher im LWL-Museum für Archäologie in Herne.

Damit haben wir schon jetzt die erwartete Besucherzahl von rund 100.000 um die Hälfte übertroffen.

Dr. Wolfgang Kirsch, der Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), wird den 150.000 Gast gebührend begrüßen. Wir laden Sie ein zum

Fototermin
150.000 Besucher in der Ausstellung "Aufruhr 1225!"

am Donnerstag, 18. November gegen 9.30 Uhr

im LWL-Museum für Archäologie, Herne, Europaplatz 1.


Beste Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Archäologie Herne
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos