LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 17.09.10

Foto zur MitteilungGesamtsieger - Volker Lenk (Dortmund): "Dortmunder U".

Foto zur MitteilungSieger Dorf und Stadt: Rainer Geesmann: "Die Vogelperspektive" (Rüthen-Kallenhardt, Kreis Soest).

Foto zur MitteilungSieger Alte und neue Architektur: Margarete Neimeier: "Blaues Fenster" (Kunstkloster Gravenhorst in Hörstel, Kreis Steinfurt).

Foto zur MitteilungSieger Natur und Landschaft:Volkmar Brockhaus: "Mondaufgang über dem Kahlen Asten" (Winterberg, Hochsauerlandkreis).

Foto zur MitteilungSieger Alltag und Freizeit: Michael Joswig: "Wellenflug" (Allerheiligenkirmes, Soest).

Foto zur MitteilungSieger Kultur und Brauchtum: Heinz Wener: "Palmprozession 2010 im Alten Dorf Westerholt" (Herten-Westerholt, Recklinghausen).

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

2.600 Einsendungen bei LWL-Fotowettbewerb "Westfalen entdecken!"

Siegerbild zeigt das "Dortmunder U" vor der Sanierung

Bewertung:

Münster (lwl). "Westfalen entdecken!" - unter diesem Motto hatte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ambitionierte Amateur- und auch Berufsfotografen dazu aufgerufen, sich auf Entdeckungsreise durch "ihr" Westfalen zu begeben und ihren persönlichen Blick auf Land und Leute festzuhalten. Nun stehen die Sieger des Fotowettbewerbs fest. Der erste Preis ging an Volker Lenk aus Dortmund für sein Bild des "Dortmunder Us".

"Die immense Resonanz zeigt, dass Westfalen in den Köpfen und Herzen der Menschen absolut lebendig ist". So kommentierte LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, unter dessen Schirmherrschaft der Wettbewerb stattgefunden hatte, die rege Beteiligung aus allen Teilen Westfalens. Über 2600 Einsendungen mit unterschiedlichsten Motiven waren beim LWL-Medienzentrum für Westfalen im Rahmen des Wettbewerbs eingegangen. Bekannte touristische Sehenswürdigkeiten in Städten und Gemeinden waren genauso beliebte Motive wie verschneite Winterlandschaften, romantische Sonnenuntergänge, die Nachbarschaftshilfe beim Hausbau und das traditionelle Schützenfest.

Zum Gewinnerbild kürte die siebenköpfige Jury ein Foto des "Dortmunder U", aufgenommen von Volker Lenk im Jahr 2008; laut Fotograf eine der letzten Aufnahmen des weit über Westfalen hinaus bekannten Bauwerks vor seinem Umbau zum Kultur- und Kreativzentrum. Neben der fotografischen Qualität fielen der Jury vor allem Perspektive und Zeitpunkt der Aufnahme ins Auge. "Aufgenommen kurz vor der Sanierung weist das Dortmunder U in besonderer Weise auf das Potential unser Region hin, aus Altem Neues zu entwickeln", so Kirsch über das Gewinnerbild. Für das Jury-Mitglied Berthold Socha "regt das Bauwerk, wie es da in den blauen Himmel hineinragt, dazu an, die Gedanken schweifen zu lassen, und vermag so, beim Betrachter ganz eigene Assoziationen zu wecken."

Im Rahmen des Wettbewerbes waren Preise im Gesamtwert von 3.000 Euro zu gewinnen. Eingereicht werden konnten Bilder zu den Themengebieten "Dorf und Stadt", "Alte und neue Architektur", "Natur und Landschaft", "Alltag und Freizeit", "Kultur und Brauchtum" sowie "Menschen, Typen, Originale". Neben Volker Lenks Beitrag, der als Gesamtsieger 500 Euro Preisgeld erhält, prämierte die Jury jeweils ein Siegerfoto pro Kategorie mit je 200 Euro sowie vierzehn weitere Bilder mit je 100 Euro.

Etwa 150 Bilder aus dem Wettbewerb werden zudem in einem repräsentativen Bildband veröffentlicht, der im November 2010 im Ardey-Verlag erscheinen wird. Ihre Preise erhalten die Gewinner von "Westfalen entdecken!" im Rahmen der Präsentation des Bildbandes im November.

Die Preisträger

Gesamtsieger:


Volker Lenk: "Dortmunder U" (Dortmund)

Sieger in den sechs Kategorien:

Dorf und Stadt:
Rainer Geesmann: "Die Vogelperspektive"
(Rüthen-Kallenhardt, Kreis Soest)

Alte und neue Architektur:
Margarete Neimeier: "Blaues Fenster"
(Kunstkloster Gravenhorst in Hörstel, Kreis Steinfurt)

Natur und Landschaft:
Volkmar Brockhaus: "Mondaufgang über dem Kahlen Asten" (Winterberg, Hochsauerlandkreis)

Alltag und Freizeit:
Michael Joswig: "Wellenflug"
(Allerheiligenkirmes, Soest)

Kultur und Brauchtum:
Heinz Wener: "Palmprozession 2010 im Alten Dorf Westerholt"
(Herten-Westerholt, Recklinghausen)

Menschen, Typen, Originale
Jan-Christopher Föst: "Siegerländer Schäferin"
(Freudenberg, Kreis Siegen-Wittgenstein)

Ebenfalls prämiert wurden Einsendungen von:

Frank Mattern: "Alte Fördertürme im neuen Glanz"
(Ahlen, Kreis Warendorf)

Sven Skultety: "Ronnewinkeler Talbrücke bei Olpe"
(Kreis Olpe)

Uwe Begoihn: "Zeche Prosper Haniel"
(Bottrop)

Karl Heinz Körner: "Radler im morgendlichen Raureif"
(Auf dem Rhynerberg, Hamm).

Stefan Benfer: "Osterfeuer"
(Bad Berleburg, Kreis Siegen-Wittgenstein)

Thomas Dornhöfer: "Holzrücken mit deutschen Kaltblutpferden"
(Auerbachtal in Feudingen / Bad Laasphe, Kreis Siegen-Wittgenstein)

Christoph Hennes: "Süßstoff"
(Lage, Kreis Lippe)

Heiner Witthake: "Modernes und Altes in Telgte"
(Telgte, Kreis Warendorf)

Gerd Friedrich: "Gersteinwerk"
(Bockum-Hövel, Hamm)

Ralph Greschkowitz: "Alter Stein in neuem Glas"
(Dortmund)

Rainer Langstrof: "Wasserspiegel"
(Horn-Bad Meinberg, Lippe)

Horst Grasser: "Im Aasee"
(Münster)

Klaus Neuser: "Sonnenaufgang"
(Bad Laasphe-Herbertshausen, Kreis Siegen-Wittgenstein)

Annette Nolte: "Frühling im Paderborner Land"
(Paderborn)

Achtung Redaktionen:
Die weiteren Gewinnerbilder schicken wir Ihnen gerne zu, Anruf genügt.


Kontakt:
LWL-Medienzentrum für Westfalen
Fürstenbergstraße 14
48147 Münster
Tel. 0251 591-3966
E-Mail: medienzentrum@lwl.org



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos