LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 22.07.10

Foto zur MitteilungNicht nur die Seerose vom "Großen Heiligen Meer" gibt es im naturkundlichen Kurs zu sehen.
Foto: Pust/LWL.


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Seen und Weiher im Naturschutzgebiet erkunden

Noch Plätze frei im naturkundlichen Kurs am Heiligen Meer bei Recke

Bewertung:

Münster (lwl). Die Außenstelle des LWL-Museums für Naturkunde am Heiligen Meer bei Recke/Hopsten (Kreis Steinfurt) bietet von Samstag (14. August) bis Sonntag (15. August) den Kursus "Vegetation der Seen und Weiher" an. Es sind noch einige Plätze frei. Die Station des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) liegt direkt am Rande des Naturschutzgebietes bei Recke.

Die Teilnehmer befahren die Seen des Gebietes mit Ruderbooten und lassen sich die Pflanzen der Uferzonen erklären. Dabei sind die Pflanzengesellschaften der Schwimmblattzone und des Röhrichtgürtels vom Wasser aus nächster Nähe zu betrachten.

Auf mehreren Ausflügen in das Gebiet werden auch die Zusammenhänge vermittelt, die für die Ausprägung der Pflanzenbestände und die Entwicklung der Gewässerböden verantwortlich sind. So werden beispielsweise der Einfluss des Grundwassers oder des Niederschlagswassers sowie die Nährstoffverhältnisse erläutert. Am Abendvertieft ein Lichtbildervortrag das Wissen über das Naturschutzgebiet. Als Leiter und langjährige Kenner des Gebietes stehen die Fachleute Dr. Martin Hermann aus Jena und Dr. Jürgen Pust aus Recke zur Verfügung.

Der Kurs richtet sich an alle Naturinteressierten, die Artenkenntnis erwerben oder erweitern möchten. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Für Lehrer, die im Rahmen von Schulausflügen das Naturschutzgebiet besuchen wollen, eignet sich der Kursus auch, um einen bevorstehenden Schulausflug vorzubereiten.

Kursusbeginn: Samstag um 9 Uhr / Kursusende: Sonntag gegen 16 Uhr.
Gebühr: 28 Euro bzw. 20 Euro ermäßigt (Schüler, Studenten, Auszubildende). In der Kursusgebühr ist die Übernachtung in der Station beinhaltet.

Weitere Informationen unter http://www.lwl-heiliges-meer.de. Anmeldungen bis 31.7. an: LWL-Museum für Naturkunde, Außenstelle Heiliges Meer, Herrn Dr. Jürgen Pust, Bergstr. 1, 49509 Recke, Tel. 05453 / 99660 oder E-Mail www.heiliges-meer@lwl.org.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos