LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.07.10

Presse-Infos | Kultur

LWL unterstützt Modernisierung der Depot-Technik im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte mit über 31.000 Euro

Bewertung:

Detmold/Dortmund (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) unterstützt das Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund mit über 31.000 Euro dabei, seine Depoträume mit modernen Regalsystemen und neuer Klimatechnik auszustatten. Das hat der LWL-Kulturausschuss am Mittwoch (30.06.) in Detmold beschlossen.

"Für ein Museum in der Größenordnung wie das Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund mit einem überdurchschnittlichen, wertvollen und umfassenden Exponatbestand gehört eine zeitgemäße Depoteinrichtung zu einem unverzichtbarem Standard. Die Investition dient dem Schutz und der Sicherheit der Objekte. Außerdem ermöglicht das neue Regalsystem einen gezielten Zugriff und somit die wissenschaftliche Arbeit an den Sammlungen", sagte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Thale.

Nachdem der Orkan "Kyrill" das Museumsdach beschädigt hatte, musste das Dachgeschoss saniert werden. Bei dieser Gelegenheit wurde ein Depotraum mit der neuen Klimatechnik ausgestattet. Diese neue Anlage hat der LWL bereits mit 11.000 Euro bezuschusst. Weil das Museum gute Erfahrungen mit der neuen Anlage gemacht hat, sollen nun auch die anderen Depoträume modernisiert werden.



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos