LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 17.06.10

Presse-Infos | Kultur

WDR-Sommerfest im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Bewertung:

Detmold (lwl). Sommer - Sonne und ein Sommerfest. Das WDR-Studio Bielefeld lädt am Sonntag, 27. Juni, ein zur großen Party ins LWL-Freilichtmuseum Detmold. Grund zum Feiern gibt es reichlich, vor allem das 50-Jährige Jubiläum des Museums - bekanntermaßen das Größte seiner Art in Deutschland. Auf einer Fläche von rund 90 Fußballfeldern zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Museum das Alltagsleben der vergangenen Jahrhunderte in anschaulicher Weise.

Das Paderborner Dorf mit seinen knapp 40 Gebäuden bildet den malerischen Hintergrund für die Open-Air-Veranstaltung. Mittendrin am Dorfweiher steht die große WDR-Bühne und dort gibt es zwischen 11 und 18 Uhr Konzerte, Interviews und viele Überraschungen. Dabei sind die Maus-Show, das Bärentheater "Johannes & Stachel, "Heckers Hexenküche" und das WDR Radio- und Fernsehquiz mit Rainer Wolf.

Außerdem auf der Sommerfestbühne: Serienstars. Angekündigt haben sich Schauspieler aus "Verbotene Liebe", "die Anrheiner" und "Lindenstraße". Musikalisch gibt es Leckerbissen aus den 70er Jahren mit der Bielefelder Gruppe "Mayor Healey" und dem Detmolder Ensemble "Vinorosso", das Weltmusik und Folklore in seinem Repertoire hat. Für gute Laune wird zudem "Bi-Cussion" sorgen. Das Schlagzeugensemble besteht aus Schülern der Bielefelder Kunst- und Musikschule. Natürlich hat auch das LWL-Freilichtmuseum interessante Programmpunkte im Angebot. Neben Führungen durch das Gelände gibt es kurze Theaterstücke unter dem Titel "Westfalen - Wisconsin und zurück", die sich mit dem Leben auf dem westfälischen Land in vergangener Zeit beschäftigen.

Außerdem gibt es reichlich Informationen rund um Radio und Fernsehen. Die WDR-Mitarbeiter bieten einen Blick hinter die Kulissen: Was passiert bei einer Live-Übertragung und wie kommen die Nachrichten in das Radio? Auch Fußballfans kommen auf ihre Kosten. Sie können auf einer Leinwand das Geschehen bei der Weltmeisterschaft in Südafrika live verfolgen.

Die Eintrittspreise sind ermäßigt. Einzelpersonen zahlen zwei Euro, das Familienticket kostet zehn Euro und für Kinder unter sieben Jahren ist der Eintritt frei.



Pressekontakt:
Gefion Apel, LWL-Freilichtmuseum Detmold, Telefon: 05231 706-104 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos