LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 12.05.10

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zum Pressegespräch

"Wiedereröffnung des LWL-Museums für Naturkunde mit Ausschnitten der neuen Planetariumsprogramme"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat das LWL-Museum für Naturkunde in Münster energetisch grundsaniert. Und das Planetarium wurde auf den technisch neusten Stand gebracht. Zugleich bekam der Sternensaal eine dringend benötigte Kuppelreinigung, neue Lichter und bequemere Stühle.

Die Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen machten es nötig, das LWL-Museum für Naturkunde mit dem Planetarium ab dem 12. April zu schließen. Jetzt ist der Umbau größtenteils beendet, die Handwerker ziehen sich in die weniger von Besuchern betroffenen Bereiche zurück.

Der LWL feiert die Wiedereröffnung von Museum und Planetarium mit zahlreichen Sonderveranstaltungen und Premieren von neuen Planetariumsshows in einer Festwoche.

Wir stellen Ihnen die Neuerungen des Planetariums vor und erläutern Ihnen die durchgeführten Baumaßnahmen. Wir laden Sie ein zum

Pressegespräch
"Wiedereröffnung des LWL-Museums für Naturkunde mit Ausschnitten der neuen Planetariumsprogramme"

am Donnerstag, 20. Mai, um 15 Uhr,

im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde, Sentruper Str. 285, 48161 Münster.


Als Ansprechpartner stehen Ihnen für Fragen und Erklärungen zur Verfügung:

LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch wird Ihnen die Hintergründe für Baumaßnahmen im Museum und Planetarium vorstellen.

Museumsdirektor Dr. Alfred Hendricks wird Ihnen weiterführende Erläuterungen zu den Bauarbeiten in der Schließungszeit geben.

Astronom Dr. Björn Voss vom LWL-Planetarium führt Ihnen die technischen Neuerungen des spektakulären Projektionssystems und das Festprogramm vorstellen.

Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Naturkunde
Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium
Sentruper Str. 285
48161 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos