LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 03.05.10

Foto zur MitteilungKlaus Merkel, 07.06.01 stage, 2007, © VG Bild-Kunst, Bonn 2010.
Foto: Ahlbrand-Dornseif, Courtesy Galerie Thomas Flor, Düsseldorf


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zur Ausstellungseröffnung

Studioausstellung "07.06.01 stage" von Klaus Merkel

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seine Überzeugung, dass ein Bild sich nicht mehr selbst erzeugt, macht Klaus Merkel (*1953) zu einem der zukunftsweisenden Maler der Gegenwart. Indem er sich in seiner Malerei selbst zitiert und seine Arbeiten immer wieder aufgreift, schafft er Werke, die ihre eigene Geschichte, den eigenen Entstehungszusammenhang und die eigene Konzeption transparent machen. Klaus Merkel bekleidet seit 2009 die Professur für Malerei an der Kunstakademie Münster.

Das LWL-Landesmuseum hat das Werk "07.06.01 stage" das Malers Klaus Merkel für den Ausbau der Sammlung der Gegenwartskunst erworben und so ein wichtiges Bindeglied zwischen dem großen Bestand an Malerei des Informel und konzeptuellen Positionen der Sammlung gesichert. In der Studioausstellung wird das Bild im Kontext weiterer Arbeiten von Merkel präsentiert.

Wir laden ein zur

Ausstellungseröffnung
der Studioausstellung "07.06.01 stage" von Klaus Merkel (8.5.-4.7.2010)
am Freitag, 7. Mai 2010 um 18 Uhr
im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Domplatz 10, 48143 Münster.


Zur Eröffnung der Ausstellung findet ein Künstlergespräch mit Klaus Merkel und der Kuratorin, Melanie Bono, statt.

Mit den besten Grüßen

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos