LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 30.03.10

Presse-Infos | Kultur

Bochum: Presse-Einladung zum Pressegespräch

Ausstellung "Stein.Holz.Papier. Karl Manfred Rennertz"

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

neben hoch aufragenden Holzskulpturen beleben in den nächsten Wochen drei Steinköpfe aus gebranntem Schieferton und eine Riesenei aus Eisen das weitläufige Gelände der Zeche Hannover. Im Malakowturm dominieren großformatige Gouachen auf Papier den monumentalen Industrieraum. Es sind die neuesten Werke des international renommierten Bildhauers Karl Manfred Rennertz. Im Rahmen der Reihe "Atelier.Industrie" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) vom 11. April bis 13. Juni 2010 in seinem Bochumer LWL-Industriemuseum die siebte Ausstellung mit Arbeiten des Kunstprofessors, der in Detmold lehrt und in Baden-Baden zu Hause ist. Beim

Pressegespräch zur Ausstellung

"Atelier.Industrie - Stein.Holz.Papier. Karl Manfred Rennertz"

am Dienstag, 6. April, um 12 Uhr

im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover,
Günnigfelder Straße 251, 44793 Bochum


möchten wir Ihnen die Gelegenheit geben, dem Künstler Fragen zu seinem Werk zu stellen. Bei einem Rundgang übers Zechengelände mit Karl Manfred Rennertz, der Kuratorin, Olge Dommer, und der Mitarbeiterin der Zeche Hannover, Jana Golombek, erhalten Sie Einblicke in das spannungsreiche Werk des Künstlers.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur
Günnigfelder Straße 251
44793 Bochum
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos