LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 18.03.10

Foto zur MitteilungGraffiti ohne Ärger: Beim Ferienworkshop des LWL-Landesmuseums schaffen die Jugendlichen Kunst aus der Dose. Foto: LWL

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Workshops im Freien

Ferienworkshops für Jugendliche und Kinder im LWL-Landesmuseum

Bewertung:

Münster (lwl). Die ausdrucksstarken Werke der Sonderausstellung "Christoph Worringer" (7.3.-30.5.2010) inspirieren in den Osterferien zu großen Projekten: Vom 30. März bis zum 1. April lädt das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster Jugendliche und Kinder ein, künstlerisch aktiv zu werden.

Statt riesiger Leinwände nutzen die Teilnehmer des Ferienworkshops Bildträger im Außenraum. So ist in Münster-Kinderhaus eine Brücke für Graffiti freigegeben. Für die 11- bis 15-Jährigen bietet sich daher in der ersten Osterferienwoche die Gelegenheit, unter dem Motto "Street Art" Kunst aus der Dose zu schaffen. "Nachdem sie zunächst im Atelier gemeinsam mit dem Künstler André Pascal Stücher Spraytechniken erproben und Kompositionen festgelegen werden, geht es an zwei weiteren Nachmittagen an die frische Luft", berichtet Ingrid Fisch, Referentin am Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Dort können die Jugendlichen ihrer Kreativität jeweils von 14 bis 17 Uhr freien Lauf lassen.

Auf Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren wartet eine andere Herausforderung: Die nicht zu übersehene Baustelle neben dem Altbau des LWL-Landesmuseums wird von einem hohen Bauzaun begrenzt. Wetterfeste Planen, genau für die Maße des Zauns gemacht, bilden den Untergrund für eigene Großformate. In dem Workshop "Größe zeigen!", angeregt durch die figürlichen Darstellungen Christoph Worringers, gestalten sie unter Anleitung der Künstlerin Jana Kiewit von 10 bis 13 Uhr eigene Bildergeschichten. Anschließend präsentieren sie die gemeinsam entworfenen Szenerien am Bauzaun. Tipp: In diesem Workshop sind nur noch wenige freie Plätze frei.

Der Teilnahmebeitrag beträgt für beide Angebote jeweils 18 Euro zzgl. einmal Eintritt. Da die Workshops erfahrungsgemäß schnell ausgebucht sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung im Besucherbüro unter besucherbuero@lwl.org oder telefonisch 0251/5907-201.

Hinweis in eigener Sache an die Redaktionen:
Bitte beachten Sie, dass sich die Teilnehmer frühzeitig zu den Workshops anmelden müssen. Daher bitten wir Sie, die Veranstaltungen rechtzeitig im Vorfeld anzukündigen.



Pressekontakt:
Christina Henneke, Telefon: 0251 5907-209, christina.henneke@lwl.org und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



LWL-Einrichtung:
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Westfälisches Landesmuseum
Domplatz 10
48143 Münster
Karte und Routenplaner



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos