LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 05.03.10

Presse-Infos | Kultur

Geschichten von Herrn Eichhorn

Kinderlesung im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Geschichten von Herrn Eichhorn gibt es am Sonntag (14. März) im Planetarium des LWL-Museums für Naturkunde in Münster. Um 12 Uhr wird Manne Spitzer für Kinder ab vier Jahre die Geschichte von Sebastian Menschenmoser vorlesen. Die Lesung wird mit Illustrationen des Autors untermalt.

Was Herr Eichhorn und seine Freunde beim Warten erleben, erzählt Sebastian Meschenmoser mit seinen Worten und seinen Bildern in "Herr Eichhorn und der erste Schnee". Herr Eichhorn ist dieses Jahr wild entschlossen, nicht einzuschlafen, bevor die erste Schneeflocke vom Himmel gefallen ist. Er will unbedingt einmal selbst erleben, wie wunderschön der Winter ist. Aber der Winter lässt sich Zeit und das Warten auf etwas, das man nicht kennt, ist eine recht mühsame Angelegenheit.

Wie es im Frühling weitergeht, verrät er in "Herr Eichhorn weiß den Weg zum Glück": Es ist Frühling: Die Blümchen blühen, die Bienchen summen und der Igel trifft seine ganz große Liebe! Wie gut, dass er einen Freund wie Herrn Eichhorn hat, der ihm mit Rat und Tat zur Seite steht. Denn eines weiß der ganz genau: Nur wahren Helden lacht das Liebesglück! So machen sich Herr Eichhorn und der Igel auf, die Welt zu erobern.

Eintrittskarten zum Preis von 2 Euro sind bei Münster Information (Telefon 0251 492-2714) oder dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr im LWL-Museum für Naturkunde (Sentruper Str. 285, Telefon 0251 591-6050) erhältlich.



Pressekontakt:
Bianca Fialla, LWL-Naturkundemuseum, Telefon: 0251 591-6066 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos