LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 22.09.09

Foto zur MitteilungLagerfeuer beim Kartoffelfest in Lage.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Kartoffelfest im LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum in Lage

Lagerfeuer, Basteln und Bahnfahren

Bewertung:

Lage (lwl). Der Duft von gebackenen Kartoffeln und frischem Stockbrot zieht am Sonntag, 27. September, wieder durch das Ziegeleimuseum in Lage. Bereits zum siebten Mal lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) von 10 bis 18 Uhr zum Kartoffelfest in sein Industriemuseum ein und entzündet ein großes Lagerfeuer, in dem die beliebten Knollen gegart und Stockbrote gebacken werden.

Die Kartoffeln wurden beim letzten Museumsfest im Garten des Zieglerkottens gepflanzt und in den letzten Wochen von den Mitarbeitern des Museums aus dem Boden geholt. "Die reiche Ernte wollen wir jetzt mit unseren Besuchern genießen", erklärt Museumsleiter Willi Kulke. Außerdem gibt es eine Bastelaktion für Kinder rund um die Kartoffel: Martina Flamme zeigt, wie man Klebstoff aus der Knolle herstellt und damit Collagen klebt. Auch Kartoffeldruck kann ausprobiert werden.

Das Museumscafé Tichlerstoben verkauft zusätzlich frische Reibekuchen, Pickert, Dips und Quarkbällchen. Die Eisenbahnfreunde Lage e.V. bieten Besuchern zwischen 11 und 16 Uhr die Möglichkeit, eine Fahrt mit der Feldbahn rund um das Gelände des Industriemuseums zu unternehmen (Fahrkarte 0,50 € / Person).



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos