LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 03.08.09

Presse-Infos | Kultur

Rheine: Presse-Einladung zum Pressegespräch

Vorstellung der Ausstellung "Gastspiel im Grünen"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem Sommer freut sich das Museum Kloster Bentlage in Rheine auf ganz besondere Gäste, die für ein Jahr in das Museum einziehen werden. Das LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster schickt vierzig seiner Meisterwerke während der Umbauphase in die Sommerfrische nach Bentlage. Unter dem Titel "Gastspiel im Grünen" werden dort die Gemälde hochkarätiger Künstler wie Paula Modersohn-Becker, Henry Moore und Andy Warhol mit den Werken der Westfälischen Galerie aus Kloster Bentlage in den Dialog gestellt.
Ab dem 16. August zeigt die Ausstellung den Weg in die Moderne im 20. Jahrhundert auf und gibt damit Einblick in eine der vielfältigsten, spannendsten und innovativsten Phasen der internationalen Kunstgeschichte.

Wir möchten Ihnen gerne die Ausstellung "Gastspiel im Grünen" in einem Pressegespräch vorstellen am

Donnerstag, 13. August, um 11 Uhr
im Museum Kloster Bentlage,
Bentlager Weg 130, 48432 Rheine.


Es werden Ihnen der Direktor des LWL-Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte Dr. Hermann Arnhold, die Leiterin des Museums Kloster Bentlage Dr. Mechthild Beilmann-Schöner, die Kulturdezernentin der Stadt Rheine Ute Ehrenberg und der Fachbereichsleiter Dr. Thorben Winter die Ausstellung präsentieren.

Mit den besten Grüßen

Claudia Miklis



Pressekontakt:
Claudia Miklis, LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Telefon: 0251 5907-168 und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos