LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 26.03.09

Presse-Infos | Kultur

Salongespräch in Kloster Bentlage

Direktor des LWL-Landesmuseums Dr. Hermann Arnhold spricht über die "Handwaschung Pilati"

Bewertung:

Rheine (lwl). Die Skulpturengruppe "Handwaschung Pilati" aus dem LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster ist seit einigen Wochen zu Gast in der Ausstellung des Klosters Bentlage (Rheine). Am Sonntag, 29. März um 11 Uhr, gibt das mittelalterliche Kunstwerk hier Anlass für ein erstes "Bentlager Salongespräch" mit Dr. Hermann Arnhold, Direktor des LWL-Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte, und Dr. Mechthild Beilmann-Schöner, Leiterin des Museums Kloster Bentlage. Gemeinsam stellen die beiden Direktoren das bedeutende Kunstwerk vor, das Heinrich Brabender um 1520/30 schuf und gehen auf die Beziehungen des Künstlers zu dem ehemaligen Kloster ein.

Als die Bentlager Kreuzherren im Jahre 1500 ihre Kirche mit Apostelfiguren schmücken wollten, vergaben sie den Auftrag an einen Bildhauer aus ihrer Region, den Münsteraner Heinrich Brabender. Die um 1500 entstandenen Bentlager Lettnerfiguren gelten als die frühesten erhaltenen Werke des Meisters. Eines seiner späten Hauptwerke ist die jetzt ebenfalls in Bentlage zu sehende "Handwaschung Pilati". Sie wurde bereits wenige Jahre später von den Wiedertäufern zerstört und erst Ende des 19. Jahrhunderts wieder entdeckt.

Kulturelle Begegnungsstätte
Kloster Bentlage gGmbH

Bentlager Weg 130
48432 Rheine



Pressekontakt:
Christina Henneke, Telefon: 0251 5907-209, christina.henneke@lwl.org und Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos