LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 13.03.09

Presse-Infos | Kultur

Schüler üben Filmkritik:

LWL-Medienexperten helfen beim Aufbau neuer Schulredaktionen in Münster

Bewertung:

Münster (lwl). Münsters junge Filmkritiker erhalten Verstärkung: spinxx.de - das Onlinemagazin für junge Filmkritik - hat so gute Erfahrungen mit seiner Kinder- und Jugendredaktion gemacht, dass es der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ab sofort auch zwei bis drei Schulen aus Münster ermöglicht, ähnliche Redaktionen einzurichten. Schüler im Alter von zehn bis 15 Jahren können sich dabei kritisch mit Filmen im Internet auseinander setzen, indem sie ihre Eindrücke zu Rezensionen verarbeiten. Dabei geht es vor allem um Kinder- und Jugendfilme aus Kino und Fernsehen, die Schüler können aber auch Bücher und Spiele bewerten. Ebenso berichten die jungen Redakteure von Filmveranstaltungen und erstellen Audio-Interviews mit Schauspielern oder Hintergrundreportagen in Bild und Ton. Alle weiterführenden Schulen aus Münster können sich ab sofort bewerben.

Eine Gruppe Jugendlicher verfasst schon seit einigen Jahren mit Unterstützung des "Medienservice für Münster", der im LWL-Medienzentrums für Westfalen angesiedelt ist, Filmkritiken und veröffentlicht sie im Internet. "Spinxx ist praktisch erlebbare Medienkompetenz", beschreibt Medienpädagogin Petra Raschke-Otto ihre Erfahrungen mit der Spinxx-Redaktion. "Denn hier verbinden sich die Chancen moderner Medien, das kreative Potential von Kindern und Jugendlichen sowie ihr Interesse an Filmen, Büchern und dem Internet mit dem Spaß an der Gruppe",
In den neuen Redaktionen sollen noch mehr junge Menschen die Chance erhalten, aktiv Medienkompetenz zu erwerben und ihre Kompetenzen zu erweitern. Mit dem Schuljahr 2009/2010 soll es losgehen: Dann werden sich die Kinder und Jugendlichen einmal wöchent-lich unter Leitung einer pädagogischen Fachkraft treffen und ihre Kritiken verfassen.

Je nachdem wie viele Schulen teilnehmen, gewährt das LWL-Medienzentrum für vier bis sechs Monate eine kostenlose Unterstützung bei der Etablierung der Schulredaktionen. Teamer des LWL-Medienzentrums qualifizieren die betreuenden Pädagogen sowie die Kinder und Jugendlichen vor Ort.

Interessierte Schulen können sich bis zum 24. April 2009 beim LWL-Medienzentrum für Westfalen zu bewerben. Weitere Informationen im Internet unter http://www.lwl-medienzentrum.de (Medienbildung/ Bildungsangebote).



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos