LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 24.11.08

Foto zur MitteilungDer LWL lädt zum Weihnachtsbasar in sein Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum ein.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Glühwein und Geschenkideen am Malakowturm

Weihnachtsbasar im LWL-Industriemuseum Zeche Hannover

Bewertung:

Bochum (lwl). Lebkuchen unterm Malakowturm, Knusperhäuschen im Lüftergebäude - von Freitag bis Sonntag (28 bis 30. November) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zu einem Weihnachtsbasar mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm in sein Industriemuseum Zeche Hannover ein.

Am Freitag Abend sorgt das Team des Improvisationstheaters "Impro-Match" um 20 Uhr für eine humorvolle Annährung an die Advents- und Weihnachtszeit. Am Samstag ist Familietag: Von 15 -19 Uhr können die jüngsten Besucher Lebkuchenhäuschen basteln. Eine Lebendkrippe mit Schaf und Eseln bietet an allen Tagen die Gelegenheit zu Einstimmung auf das Weihnachtsfest.
Besinnlich geht es auch am Sonntag um 15 Uhr zu beim Konzert des Männergesangvereins "Westfälische Gussstahl-Glocke e.V.", der bekannte Lieder zur Advents- und Weihnachtszeit präsentiert.

Holzspielzeug, Krippen, adventliche Dekoration und Geschenkidee bieten die Verkaufsstände in der Maschinenhalle. Der Förderverein der Zeche Hannover ist hier mit einem Stand vertreten.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. In den Nachmittagsstunden sorgt ein Stand mit Kaffee und Kuchen in der historischen Maschinenhalle für eine behagliche Atmosphäre. Bei Glühwein und Crepes können die Besucher den Abend gemütlich ausklingen lassen.
An allen Tagen bietet das Museum um 17 Uhr eine Erlebnisführung durch das Denkmal Zeche Hannover mit Betrieb der historischen Dampffördermaschine an.

Der Eintritt ist frei.
Öffnungszeiten:
Freitag 16 Uhr bis 22 Uhr
Samstag 14 Uhr bis 22 Uhr
Sonntag 14 Uhr bis 21 Uhr



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos