LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 17.11.08

Presse-Infos | Kultur

Dortmund: Presse-Einladung zum Pressegespräch

"Zweiter Jakobspilgerweg durch Westfalen - von Höxter nach Bochum"

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Pilgerfahrt zum Grab des Apostels Jakobus der Ältere im nordspanischen Santiago de Compostela hat eine Tradition, die bis ins Mittelalter zurückgeht. Aus ganz Europa kamen Pilger nach Spanien, und seit einigen Jahren erlebt die Pilgerfahrt einen erneuten Aufschwung, nicht erst, seit der TV-Star Hape Kerkeling sich auf den Weg machte.

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat sich mit seiner Altertumskommission an die Erforschung der westfälischen Wege der Jakobspilger gemacht. Mittelalterliche Strecken durch Westfalen sollen als Wanderwege wieder erstehen, so wie der erste Weg von Osnabrück nach Wuppertal, der im April 2008 eröffnet wurde.

Wir möchten Ihnen, anlässlich einer Informationsveranstaltung, die Planung für die zweite durchgehende Trasse des Jakobspilgerweges vorstellen in einem

Pressegespräch
Zweiter Jakobspilgerweg durch Westfalen - von Höxter nach Bochum

(über Höxter, Brakel, Bad Driburg, Paderborn, Salzkotten, Geseke, Erwitte, Soest, Werl, Unna, Dortmund)

am Montag, 24. November, 10:30 Uhr,

in 44141 Dortmund, Industrie- und Handelskammer Dortmund, Märkische Straße 120, Raum 105.


LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, Prof. Dr. Torsten Capelle, Vorsitzender der LWL-Kommission und Projektleiterin Ulrike Spichal werden Ihnen die Wegstrecke und den Fortgang des Projektes erläutern.


Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos