LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 08.08.08

Foto zur MitteilungBallnacht auf Zeche Zollern.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Zeche im Dreivierteltakt

Traditioneller Gesellschaftstanz auf Zollern

Bewertung:

Dortmund (lwl). Die klassischen Standard- und Lateinamerikanischen Tänze stehen im Mittelpunkt des Tanzabends am Samstag, 30. August im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund, bei dem ausgiebig selbst getanzt werden kann.

Livemusik und Konserve sorgen für tanzbaren Rhythmus auf dem Parkett. Wer sich fragt, mit welchem Fuß beginnt der Foxtrott, dem kann in einer kleinen Auffrischungstanzstunde im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) geholfen werden. Ein Lehrerteam der Dortmunder Tanzschule Martina Schürmeyer unterrichtet von 18.30 bis 19.30 Uhr das Wichtigste in Kürze. Ab 20 Uhr kann das Gelernte zur Livemusik der Feedback Dancing Band bis Mitternacht ausprobiert werden.

"Nachdem unsere Tango- und Salsa-Nächte auf Zollern so gut angekommen sind, möchten wir nun einem breiteren Publikum den klassischen Standardtanz anbieten", so Museumsleiterin Dr. Ulrike Gilhaus. Der Schnellkurs für Anfänger kostet zusammen mit anschließendem Ball 28 € pro Person, Fortgeschrittene können am Ball für 15 € pro Person teilnehmen. Weitere Infos und Kartenreservierungen unter Telefon 0231 6961-211.

Gesellschaftstanz
Tanzstunde: 18.30 bis 19.30 Uhr
Ballbeginn: 20.00 Uhr
Kosten: Tanzstunde, inklusive Ballveranstaltung 28 €/Person
Ballkarte: 15 €/Person

LWL-Industriemuseum
Zeche Zollern
Grubenweg 5
44388 Dortmund
www.lwl-industriemuseum.de



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Tel.: 0231 6961-127 und Frank Tafertshofer, Tel.: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos