LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 29.02.08

Foto zur MitteilungDr. Josef Mühlenbrock.
Foto: privat


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Neuer Leiter im LWL-Archäologiemuseum

Bewertung:

Herne/Münster (lwl). Der neue Leiter des LWL-Museums für Archäologie in Herne ist Dr. Josef Müh-lenbrock. Das beschloss am Freitag (29.2.) der Landschaftsausschuss des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster.

Bisher arbeitete der promovierte Archäologe am LWL-Römermuseum in Haltern am See. Er war Projektleiter der erfolgreichen Herculaneum-Ausstellung 2005 in Haltern mit fast 130.000 Besuchern und betreute danach die Vorbereitungen zum Varusschlacht-Ausstellungsprojekt 2009.

Der 39-jährige wird am kommenden Montag auf die neue Position in Herne wechseln. Das Haus ist seit 2003 das zentrale Archäologiemuseum des Kommunalverbandes. Es gewann unter Mühlenbrocks Vorgängerin Dr. Barbara Rüschoff-Thale - sie wechselte ins Amt der LWL-Kulturdezernentin - mehrere Preise. Zuletzt brachte 2006 und 2007 die Klima-Ausstellung ("Leben in Extremen") über 100.000 Besucher nach Herne.

Nach dem Abitur in Haltern studierte Mühlenbrock Archäologie, Alte Geschichte, Latein und Kunstgeschichte in Münster. Mit einem Stipendium ging er 1995 nach Rom und schrieb 1997 seine Doktorarbeit über römische Architektur. Während des Studiums arbeitete er bei Ausgrabungen in Westfalen und danach als wissenschaftlicher Referent in Münster und Haltern. Josef Mühlenbrock wohnt in Münster.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos