LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 29.11.07

Presse-Infos | Kultur

Münster: Presse-Einladung zur Vorpremiere der DVD

"Das Münsterland - Vier Filmporträts aus den 1950er Jahren"

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Münsterland als Kinoschlager? Vor 50 Jahren war das so. Vier Filme, die in den 1950er Jahren Land und Leute porträtierten, hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) jetzt wieder aufgespürt. In der Zeit des Wirtschaftswunders liefen diese kurzen Filme im Vorprogramm der Kinos, in Schulen und in Sonderaufführungen, um die Landschaft touristisch zu bewerben und den eigenen Einwohnern zu präsentieren. Die Filme zeigen das Münsterland als Region der Gegensätze zwischen Tradition und Moderne, als Stätte der Ruhe und Erholung und als Land mit einer langen Geschichte.

Das LWL-Medienzentrum für Westfalen hat nach fünf Jahrzehnten die inzwischen vergessenen Filmdokumente, aus denen eindrucksvoll das Selbstbild der Zeit und der Region hervorgeht, auf einer DVD neu herausgebracht. Am 11. Dezember wird die DVD "Das Münsterland - Vier Filmporträts aus den 1950er Jahren" im Kreishaus Steinfurt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wir möchten Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen schon vorher einladen zur

Vorpremiere der DVD
"Das Münsterland - Vier Filmporträts aus den 1950er Jahren"

am Freitag, 7. Dezember um 11 Uhr

im LWL-Medienzentrum für Westfalen, Raum C1.05, Fürstenbergstr. 14 in Münster.


Dr. Ralf Springer, Redakteur des Films, und Dr. Markus Köster, Leiter des LWL-Medienzentrums für Westfalen, zeigen Ihnen Ausschnitte der DVD und erklären Ihnen Hintergründiges zur Entstehung der Filme.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt Sie herzlich

Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos