LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 19.10.07

Foto zur MitteilungÜber die Spende des Weinhändlers Ralf Barthel (re.) freuen sich mit den Schülern der LWL-Förderschule am Marsbruch (von rechts): Michael Cherubin-Teinert, Lehrer der Klasse 4a, die Schulpflegschaftsvorsitzende Michaela Bartnik und Schulleiterin Mechthild Miketta.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Jugend und Schule

Sponsorenaktion für LWL-Förderschule

Verkaufserlös aus Öko-Wein ermöglicht Reitstunden-Spende

Bewertung:

Dortmund (lwl). Schon zum zweiten Mal führte Ralf Barthel, der Inhaber des Weinfachgeschäftes "Weinblatt" in Dortmund-Aplerbeck, für die dortige Schule am Marsbruch eine Sponsorenaktion durch: 1200 Flaschen eines Weines aus ökologischem Anbau (Rivaner Weingut Neumer Rheinhessen, Jahrgang 2005) wurden mit einem von Schülerinnen und Schülern der Klassen 3a und 4a gestalteten Flaschenetikett für 5,50 Euro verkauft. Pro Flasche ging ein Euro als Spende an die Förderschule des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zur Unterstützung des Angebotes "Therapeutisches Reiten". Die körperlich behinderten Schülerinnen und Schüler der Förderschule können sich jetzt um so mehr auf ihre Reitstunden freuen, die schon seit vielen Jahren mit Unterstützung des "Anglo-German Riding Club" auf dem Hof Kersebohm in Lünen-Brambauer stattfinden.



Pressekontakt:
Lisa Mönninghoff, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos