LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 06.07.07

Foto zur MitteilungMuseumsdirektor Dr. Alfred Hendricks präsentiert vor dem Riesenammoniten stehend die neue Informationsbroschüre des LWL-Museums für Naturkunde. Foto: LWL/Fialla

Foto zur MitteilungDas LWL-Museum für Naturkunde gibt eine neue Informationsbroschüre heraus. Museumsdirektor Dr. Alfred Hendricks freut sich (vor einem Dinosaurier stehend) über die neue Broschüre. Foto: LWL/Fialla

Foto zur MitteilungDas neue gestaltete Halbjahresprogramm des LWL-Museums für Naturkunde wartet mit vielen Neuerungen auf.

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

Alles in einem:

Neue Broschüre über LWL-Naturkundemuseum und Planeatrium

Bewertung:

Münster (lwl). Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat die verschiedenen Informationsblätter zu seinem LWL-Museum für Naturkunde und Planetarium in Münster durch eine neue 48-seitige Broschüre ersetzt. "Diese Präsentation ist übersichtlicher und unterstreicht deutlich die Zusammengehörigkeit von Museum und Planetarium", so LWL-Museumsleiter Dr. Alfred Hendricks.

Das neue Heft beinhaltet neben dem Halbjahresprogramm von Juli bis Dezember 2007 übersichtlich strukturierte Zusatzinformationen. Die Sonderaustellungen, neukonzipierten Führungen und aktuellen Planetariumsangebote sowie die Sonderveranstaltungen werden beschrieben und finden sich im neuen Kalender.

Außerdem hat die Broschüre zwei Titelseiten und ist von vorn und hinten lesbar. Von der einen Seite erhält der Leser Informationen zum LWL-Naturkundemuseum. Dreht er es um, so erhält er von der anderen Seite Informationen zum Planetarium. In der Mitte treffen sich die beiden Hälften. Dort sind die allgemeinen Hinweise aufgeführt.

Die neue Broschüre ist an der Kasse des LWL-Museums für Naturkunde in der Sentruper Straße 285 dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr oder an allen weiteren wichtigen Auslagestellen in Münster erhältlich. Weitere Informationen unter Telefon 0251 591-05.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Anlagen:
Anlage 1: Halbjahresprogramm-Museum.pdf
Anlage 2: Halbjahresprogramm-Planetarium.pdf



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos