LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 15.06.07

Foto zur MitteilungMotive wie dieses sind typisch für die Ausstellung "Stille Welten".
Foto: Rainer Gaertner


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Kultur

"Stille Welten" im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern

Fotoausstellung von Rainer Gaertner

Bewertung:

Dortmund (lwl). Sie sind Zeugen einer vergangenen Zeit - die stillgelegten Hütten, Zechen und Kokereien im Ruhrgebiet, die inzwischen zu Industriedenkmalen avanciert sind. Hinter ihren Toren entsteht nach und nach eine wunderbare Welt im Verborgenen. "Stille Welten" heißt denn auch eine neue Ausstellung mit Fotografien von Rainer Gaertner, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ab kommenden Sonntag (17.6.) in seinem Dortmunder Industriemuseum Zeche Zollern zeigt.

Rainer Gaertner, einer der herausragenden Architekturfotografen der Gegenwart, ist mit der Großbildkamera auf Spurensuche gegangen. "Wir zeigen eine Auswahl seiner beeindruckendsten großformatigen Fotografien, deren geheimnisvoller Schönheit und Kraft der Betrachter sich nicht entziehen kann", so LWL-Museumsleiterin Dr. Ulrike Gilhaus am Freitag (15.06.) bei der Vorstellung der Bilder in Dortmund.

Zur Person

Rainer Gaertner, geboren in Neuwied/Rhein. Studium der Photographie an den Kölner Werkschulen. In dieser Zeit mehrere Studienreisen (u.a. Island, Südeuropa, Nordamerika) mit dem Schwerpunkt Landschaft. Ernennung zum "Meisterschüler" bei Prof. Arno Jansen und gleichzeitig Berufung in die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh). Lehrauftrag an der Fachhochschule für Kunst und Design Köln. Seitdem freischaffend tätig vor allem im Bereich der Architekturfotografie im In- und Ausland. Gründung der publicon Verlagsgesellschaft mbH mit Sitz in Köln und Berlin. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen.

Stille Welten. Photographische Werke von Rainer Gaertner
17. Juni (Eröffnung 11 Uhr) bis 19. August 2007
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Alte Werkstatt
Grubenweg 5, 44388 Dortmund
Geöffnet Di- So 10 - 18 Uhr



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos