LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 15.05.07

Foto zur MitteilungArbeiter beim Angießen in der Gießwalzanlage, ThyssenKrupp Stahl AG, Duisburg, 2003. Foto: Manfred Vollmer

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Zur Fotoausstellung "Prometheus" auf Zeche Hannover

Sonntag Werkstattgespräch mit Manfred Vollmer

Bewertung:

Bochum (lwl). Seit über 30 Jahren ist Manfred Vollmer mit dem Fotoapparat im Ruhrgebiet unterwegs. Tausende von Bildern sind in dieser Zeit entstanden - wichtige Zeitdokumente zu Arbeitswelt und Strukturwandel im Revier. Manfred Vollmer hat das Leben an Ruhr und Emscher in seinen vielen Facetten festgehalten; eine davon heißt "Feuer" und ist Thema einer aktuellen Ausstellung mit rund 30 Großfotografien, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis 29. Juli 2007 in seinem Industriemuseum Zeche Hannover zeigt.

Anlässlich der Schau mit dem Titel "Prometheus. Feuer im Revier" ist der Essener Fotograf am kommenden Sonntag, 20. Mai, um 11 Uhr zu Gast im LWL-Industriemuseum in Bochum, Günnigfelder Straße 251. Er gibt Einblicke in seine Arbeit und zeigt viele Bilder aus seinen Kamera-Streifzügen der letzten Jahrzehnte. Die Besucher lernen Menschen, Arbeitswelt und Strukturwandel kennen, so wie Manfred Vollmer sie durch die Linse gesehen und mit der Kamera festgehalten hat. Anschließend lädt der Fotograf zum "Werkstattgespräch" ein. Der Eintritt ist frei.

Vollmer ist Absolvent der Folkwangschule Essen und Schüler von Prof. Otto Steinert. 1979 erhielt er den ersten Preis des World Press Fotowettbewerbs in der Kategorie "News Picture Stories". Seine Arbeiten sind in bedeutenden nationalen und regionalen Museen und Sammlungen vertreten.

Beim Werkstattgespräch am Sonntag stellt Manfred Vollmer auch den druckfrischen Foto-Kalender "Feuer im Revier" (Alcorde Verlag, Essen) mit zwölf seiner Fotografien vor. Anlässlich der aktuellen Ausstellung können Besucher den Kalender, der erst im Herbst in den Handel kommt, bereits jetzt im LWL Industriemuseum Zeche Hannover kaufen (29,90 Euro).



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127 und Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos