LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 12.03.07

Foto zur MitteilungSo bunt wie das Programm ist auch die Illustration für das Plakat des Kindertags auf Zollern.
Illustration: Pe Grigo


Foto zur MitteilungIn der Kinderwerkstatt können die kleinen Besucher Urzeittiere aus Gips gießen.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Gaukler, Clowns und Akrobaten - Kindertag auf Zollern mit buntem Programm

Bewertung:

Dortmund (lwl). Wenn Räuber Hotzenplotz auf die Prinzessin ohne Erbse trifft, Artisten unterm Förderturm jonglieren und Musik aus der Alten Werkstatt klingt, kann das nur eins bedeuten - es ist wieder "Kindertag auf Zollern". Bereits zum dritten Mal lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag, 18. März, zu dieser Veranstaltung in sein Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund-Bövinghausen ein.

Zwischen 10 und 18 Uhr erwarten junge Besucher und ihre Familien auf dem Gelände und in den verschiedenen Gebäuden Musik, Figurentheater, Clownerie, kreative Angebote und die bewährten Kinderführungen in Bergmannskluft. Am laufenden Band ist für Unterhaltung gesorgt und mit den vielen verschiedenen Angeboten garantiert für jeden etwas dabei.

Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt mit Waffeln und Getränken der SV Urania Lütgendortmund sowie das Museumsrestaurant Pferdestall. Wer sich lieber selbst etwas zum Essen mitbringen möchte, darf gleich die neue Picknickecke des LWL-Industriemuseums einweihen. "Mit der Picknickecke im Außenbereich wird unser Museum noch familienfreundlicher," so LWL-Museumsleiterin Dr. Ulrike Gilhaus. "Sie bietet eine schöne Sitz- und Essgelegenheit und wenn Mama und Papa mal eine Pause brauchen, können die Kinder nebenan die große Seilbahn oder die Rutsche erobern."

Mit großem Andrang rechnet die Museumsleiterin auch wieder in der Kinderwerkstatt. Dort entstehen zum Beispiel Grubenpferde aus Ton, Dampfloks aus Papier und Urzeittiere aus Gips.

Das Programm im Einzelnen:
Magazin & Alte Werkstatt

10.30 Uhr
Der Räuber Hotzenplotz: Kammerpuppenspiele Bielefeld

12 Uhr
Die Prinzessin ohne Erbse: Wilde Hummel, Theater mit Figuren, Bochum

13.15 Uhr
"Herr Gänseblümchen ruft an": Clownerie, Comedy, Animation. Clown Riccolino, Bremen

14.30 Uhr
Artistik, Jonglage, Akrobatik: Gauklergruppe des Kinder- und Jugendzirkus Quamboni, Hagen

15.15 Uhr
Musik für Kinder: Zaches & Zinnober, Bremen

16.45 Uhr
Zauber-, Feuer- und Fakirshow für Kinder: Das Trollmobil, Ense

Kinderwerkstatt und Museumspädagogik-Raum 1

10-18 Uhr
Basteln und Malen: Fossilienabdrücke (Foto), Grubenlampen und Grubenpferde aus Ton, Dampflok Anna aus Papier

10, 12, 14, u. Kinderführungen:

16 Uhr "Der Weg des Bergmanns"
(Achtung: max. 20 Kinder ab 7 Jahren je Gruppe, Teilnahmekarten am Foyer so lange der Vorrat reicht!)

Zum Kindertag erhebt das Museum einen Sondereintritt: Kinder ab 6 Jahren 2,50 €, Erwachsene 4,50 €, Familienkarte 9 € .



Pressekontakt:
Claudia Schnurbus, LWL- Industriemuseum, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos