LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 21.11.06

Presse-Infos | Der LWL

Das Leistungsspektrum

Bewertung:

Das Leistungsspektrum eines der größten allgemeinpsychiatrischen Krankenhäuser des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), der Westfälischen Klinik Dortmund, ließ sich LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch (2.v.r.) bei seinem Antrittbesuch Anfang der Woche erläutern. Pflegedirektor Heinz Camen, LWL-Gesundheitsdezernentin Helga Schuhmann-Wessolek, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Dr. Ulrich Sprick, stellv. Kaufmännischer Direktor Werner Schulte und die Personalratsvorsitzende Brigitte Schero (v.l.) begleiteten den LWL-Chef unter anderem durch die psychiatrische Intensivstation der Klinik. Am Rande seines Besuchs suchte Kirsch auch das Gespräch mit einer Gruppe von Demonstranten über mögliche Personalkürzungen im LWL-Klinikenbereich.



Pressekontakt:
Karl G. Donath, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos