LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 27.09.06

Presse-Infos | Der LWL

Münster: Presse-Einladung zum Fototermin "Frühstückspause mit Benimmkurs für Schüler im LWL-Landesmuseum"

Bewertung:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zur neuen Sonderausstellung "Glanz und Eleganz von Tischen und Tafeln" über Berliner Porzellan (bis 7.01.2007) hat der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster einen besonderen Workshop für Schulkassen aufgelegt, der an das Thema Tischkultur heranführen soll.

Nach einer Führung mit genauem Studium der Formen und Muster der feinen Berliner Porzellane erwartet die Jugendlichen eine Frühstückspause der Extraklasse: Zunächst werden gemeinsam mit verschiedenen Möbeln, Servicen, Bestecken und Dekorationsartikeln die Tische gedeckt. Alles ist möglich, vom festlichen Galadinner bis zum Essen à la Schnell-Imbiss.

Danach kann der Kakao dann lässig aus dem Pappbecher geschlürft oder vornehm aus einer KPM-Tasse genippt werden, das feine Schnittchen stilvoll mit Messer und Gabel vom Porzellan-Teller verzehrt oder als Klappstulle vom Papptablett verspachtelt werden.

In geselliger Runde werden beim Workshop diese Fragen rund um das Thema Tischkultur diskutiert. Und damit dieses auch angemessen vonstatten geht, ist ein kleiner Benimmkurs inklusive.

Zum ersten Workshop mit 15 Schülerinnen und Schülern einer 6. Gymnasialklasse aus Münster aus möchten wir Sie gerne einladen zu einem

Fototermin
Frühstückspause mit Benimmkurs für Schüler im LWL-Landesmuseum

am Donnerstag, 28. September um 11.15 Uhr

im Foyer des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte in Münster, Domplatz


Heike Kropff, verantwortlich für Kunstvermittlung sowie die Kuratorin der Porzellan-Ausstellung Dr. Angelika Lorenz, stehen Ihnen zum Gespräch gerne zur Verfügung.

Grüße aus LWL-Pressestelle
Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos