LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 12.07.06

Foto zur Mitteilung

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Europäische Auszeichnung für die DVD "Aufbau West" des Westfälischen Industriemuseums

Bewertung:

Dortmund (lwl). Schüler für Geschichte begeistern: Die vom Westfälischen Industriemuseum und dem Landesmedienzentrum des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) erstellte DVD "Auf-bau West" wurde jetzt mit der Comenius-EduMedia-Medaille der "Gesellschaft für Pädagogik und Information" (GPI) ausgezeichnet. Mit dieser Medaille fördert die GPI als wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multimedia, Bildungstechnologie und Mediendidaktik pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle Multimediaprodukte.

Die DVD "Aufbau West" entstand im Rahmen der gleichnamigen großen Sonderausstellung des LWL-Industriemuseums, die zwischen September 2005 und März 2006 auf der Zeche Zollern II/IV in Dortmund zu sehen war und den Beitrag der Flüchtlinge und Vertriebenen zu Wiederaufbau und Wir-tschaftswunder dokumentierte.

Interviews mit Zeitzeugen aus Castrop-Rauxel, Bochum, Hattingen, Dülmen und Nordwalde wechseln auf der DVD mit Filmraritäten wie "Asylrecht - Flüchtlingselend an der Zonengrenze" aus dem Jahr 1949 sowie mit historischem Filmmaterial aus Dortmund ("Stadt in Schutt und Asche" von Elisabeth Wilms, 1951) und Espelkamp ("Denn wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg" von 1954). Zusammen mit Dokumenten und Fotos zum Thema Wiederaufbau zeigt die DVD die historische Entwicklung von Flucht und Vertreibung bis zur Integration. Ein Quiz ermöglicht, das erworbene Wissen auf spielerische Weise Revue passieren zu lassen.

"Die DVD stellt für den Geschichtsunterricht in der Mittel- und Oberstufe erstmals interaktives Unterrichtsmaterial zum Thema Integration und Neuanfang der Flüchtlinge und Vertriebenen in Westdeutschland zur Verfügung", würdigte Laudator Dirk Rellecke die LWL-Produktion.

"Wir wollten mit dieser DVD auch Computerkids neu zum Lernen motivieren und zu Fragen anregen, die nicht zuletzt für die heutige Diskussion um Migration und Integration von Bedeutung sind. Wir freuen uns, dass wir und die Kollegen vom LWL-Landesmedienzentrum damit internationale Anerkennung erfahren", so Direktor Dirk Zache und Ausstellungsleiterin Dr. Dagmar Kift vom LWL-Industriemuseum.

Aufbau West. Neubeginn zwischen Vertreibung und Wirtschaftswunder, DVD

ISBN 3-923432-49-6
19,90 € zzgl. Versandkosten 2,60 € (ohne das Recht zum Verleih und zur öffentlichen Vorführung) oder 45,00 € zzgl. Versandkosten 2,60 € (mit dem Recht zum nichtgewerblichen Verleih und zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung)


Kontakt für Bestellungen:
Westfälisches Landesmedienzentrum
Fürstenbergstraße 14, 48133 Münster
E-Mail: medienzentrum@lwl.org
www.westfaelisches-landesmedienzentrum.de



Pressekontakt:
Vera Lengersdorf, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos