LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 11.07.06

Presse-Infos | Der LWL

Werkstattgespräch mit dem Fotografen Dirk Lohmann auf Zeche Hannover

Bewertung:

Bochum (lwl). Seit Mai zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Westfälischen Industriemuseum Zeche Hannover die Ausstellung "Sportrevier" des Fotografen Dirk Lohmann. Am Sonntag, 16. Juli, haben die Besucher die Möglichkeit, den Bochumer Fotografen und seine Arbeit näher kennen zu lernen. Von 11 bis 13 Uhr erzählt er in einer Diskussionsrunde im Malakowturm von der Entstehung seiner Fotografien, die seltene Sportarten als Motiv haben, und berichtet über die Ausstellung. Der Besucher erfährt spannende Einzelheiten und Geschichten zu den Bildern. Aber auch in die technischen Details bekommen Interessierte einen Einblick.
Die Ausstellung "Sportrevier" zeigt kaum bekannte Sportarten. In den vergangenen zwei Jahren suchte Dirk Lohmann nach ungewöhnlichen, aber interessanten Sportarten im Revier. Ob Kanu-Polo, Hunde-Rennen oder Einradhockey, sie werden alle durch Dirk Lohmann in seinen Aufnahmen festgehalten.



Pressekontakt:
Ludwika Gulka-Höll, Westf. Industriemuseum, Tel. 0231 6961-236 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos