LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 21.04.06

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung zum Pressetermin
Aufbau des sibirischen Steppenelefanten und des Jurybey-Mammuts

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ende nächster Woche kommen zwei richtig große Tiere nach Herne: Im Westfälischen Museum für Archäologie bauen drei Wissenschaftler aus Russland die Skelette eines mindestens 120.000 Jahre alten Steppenelefanten (3,50 Meter hoch, sieben Meter lang) und eines Wollhaarmammuts (zwei Meter hoch, 3,50 Meter lang) auf. Die Funde aus Sibirien werden ab 30. Mai Höhepunkte der bisher größten Ausstellung in Deutschland über "Klima und Mensch" im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne sein.

Die Ausstellung soll sowohl die Anpassungsfähigkeit der Menschen, Tiere und Pflanzen über die Jahr-tausende als auch die Klima-Extreme vor sechs Millionen Jahren bis zu zukünftigen Hochwasserkatastrophen erlebbar machen (bis 30. Mai 2007). Das LWL-Museum wird das "Leben in Extremen" auf 900 Quadratmetern mit über 800 bedeutenden Exponaten aus allen Kontinenten präsentieren. Wir laden Sie herzlich ein, den russischen Kollegen zuzuschauen beim

Pressetermin

Aufbau des sibirischen Steppenelefanten und des Jurybey-Mammuts

am Freitag, 28. April, 11 Uhr

im Westfälischen Museum für Archäologie, Herne, Europaplatz


Museumsleiterin Dr. Barbara Rüschoff-Thale und die Wissenschaftler Sergey Bolotin, Igor Novikov und Dmitri Lisitsyn (englischsprachig) werden Ihnen zur Verfügung stehen.

Grüße aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos