LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.04.06

Presse-Infos | Der LWL

Kinderprogramme "Naturbegegnungen" starten wieder im Westfälischen Freilichtmuseum Detmold

Bewertung:

Detmold (lwl). Wer in der Veranstaltungsübersicht des Westfälischen Freilichtmuseum Detmold Programme für Kinder sucht, stößt gleich zu Ostern auf die "Naturbegegnungen": Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bietet die gefragten Aktivprogramme zu ökologischen Themen ab Samstag, 15. April 2006, wieder an.

Am kommenden Samstag heißt es ab 15 Uhr zum ersten Mal für 2006 wieder für Kinder zwischen sechs und neun Jahren "Spaß mit der Natur" unter Anleitung von Susanne Kurz und Ann Christin Meermeier. Auch die "Ostereierei" kommt nicht zu kurz. Bei diesem Eierfärben wie zu Uromas Zeiten ist zu erfahren, was der Osterhase neben der Arbeit mit den Eiern sonst noch so macht...

Die Reihe "Naturbegegnungen" soll Kindern in einer historischen, im LWL-Museum präsentierten Kulturlandschaft ermöglichen, ohne Autoverkehr und ohne versiegelte Wege und Plätze verschiedene Lebensräume von Pflanzen und Tieren kennen zu lernen. Dazu gehören historische Gebäude, Gärten, Felder und andere Flächen. Ebenso wie das Kennenlernen alter Kinderspiele oder seltener historischer Nutztierrassen. Daher sollten die Kinder möglichst mit wetterfester Kleidung sowie mit einer Kleinigkeit zum Trinken versorgt sein.

Zu den Naturbegegnungen, die mit wenigen Ausnahmen ( "Gemäht sind die Felder..:" und "Keine Angst vor Fledermäusen" von acht bis zwölf Jahren und dem "Laternschnitzen zum Saisonende, das für die ganze Familie ist) für Kinder von sechs bis neun Jahren angeboten werden, muss man sich telefonisch (Tel.: 052317 06 -104) oder per Post anmelden. Die Kosten pro teilnehmendem Kind liegen bei sechs Euro plus Museumseintritt.

Nach dem Ostersamstag, 15. April stehen noch folgende Termine und Themen jeweils ab 15 Uhr an: 19. Mai "Wilden Bienen muss geholfen werden", 21. Juli "Farbenfrohe Flattermänner", 4. August "Spätsommer und Erntezeit", 15. September "Gemäht sind die Felder, der Stoppelwind weht, hoch droben in Lüften mein Drache nun steht", 22. September "Keine Angst vor Fledermäusen" und zum Saisonende am 29. Oktober "Laternenschnitzen".

Westfälisches Freilichtmuseum Detmold
Landesmuseum für Volkskunde
Krummes Haus
32760 Detmold
Telefon: 05231 706-0
www.freilichtmuseum-detmold.de

Eintrittspreise
Erwachsene: 5,00 Euro
Gruppen ab 16 Personen: 4,00 Euro
Kinder/Jugendliche von
6 bis einschl. 17 Jahren, Schüler: 2,00 Euro
Familientageskarte: 11,00 Euro
Schüler im museumspädagogischen -Programm: 1,60 Euro
Ermäßigte: 3,00 Euro



Pressekontakt:
Gefion Apel, Tel. 05231 706-104
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos