LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 03.03.06

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung zum Auftakt des NRW-Schulkinoprojektes

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

kein anderes Medium kann so intensiv vergangene Zeiten lebendig werden lassen wie der Film - Geschichte wird durch ihn sichtbar, nachvollziehbar, spürbar. Das Projekt "Im Kino NRW erleben - Spielfilme und Dokumentationen aus 60 Jahren NRW" verfolgt einen völlig neuen Ansatz von Schulkinoarbeit: Es möchte Schülerinnen und Schülern aus Anlass des 60. Geburtstages Nordrhein-Westfalens mittels Spielfilmen und Dokumentationen Wissen über ihr Bundesland vermitteln. Gleichzeitig soll deren Fähigkeit, Filme zu analysieren, geschult werden. Aktuell zeigt die Diskussion um den türkischen Spielfilm "Tal der Wölfe", wie wichtig Filmbildung gerade für junge Leute ist. In den einzelnen Städten und Regionen sollen Filme in Veranstaltungen zu lokalspezifischen Themen eingebunden werden.

Das Schulkinoprojekt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), der Medienberatung NRW und der "Vision Kino - Netzwerk für Film und Medienkompetenz" startet am 8. März mit einer Fachtagung zum Thema Filmbildung in der Schule. Wir möchten Ihnen, liebe Kolleginnen und Kollegen, das Projekt vorstellen beim

Pressegespräch "Im Kino NRW erleben"

am Mittwoch, 8. März, 13 Uhr

in Münster, Landeshaus, Freiherr-vom-Stein-Platz 1.


An dem Pressegespräch teilnehmen werden Sarah Duve, Geschäftsführerin der "Vision Kino - Netzwerk für Film und Medienkompetenz", Marlies Baak-Witjes, Referentin für Filmbildung bei der Medienberatung NRW sowie Dr. Markus Köster, Leiter des Westfälischen Landesmedienzentrums beim LWL. Natürlich können Sie auch schon vor dem Gespräch an der Tagung teilnehmen. Für 11.15 Uhr ist die Vorstellung des Projekts und der Partner geplant.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt

Markus Fischer

Achtung Redaktionen:
Wenn Sie mit dem Auto zu Pressekonferenzen kommen und problemlos am Landeshaus parken wollen, wenden Sie sich bitte an Sandra Albert oder Yeliz Dumlupinar, Tel: 0251 591-235.



Pressekontakt:
Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos