LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.02.06

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung zur Vorstellung des Radier-Roboters

Bewertung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Grafik.-Fachmann des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat in den Restaurierungswerkstätten des Westfälischen Landesmuseums für Kunst und Kulturgeschichte einen "Radier-Roboter" entwickelt, der ab Mitte Februar alte Papieroberflächen von Schmutz und Bakterien befreien wird. Initiator dieser weltweit einzigartigen Maschine ist Dr. Ryszard Moroz, Papier-Restaurator im Westfälischen Landesmuseum des LWL. Gemeinsam mit Studierenden der Hans-Böckler-Schule, Berufskolleg der Stadt Münster, einer Kölner Firma und einer Firma aus Münster ist der neue Roboter entstanden.

Wir möchten Ihnen die Maschine vorstellen in einem

Pressegespräch
Vorstellung des Radier-Roboters
am Freitag, 10. Februar um 11.00 Uhr
im Westfälischen Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster, Domplatz, Vortragssaal


Grüße aus der LWL-Pressestelle



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos