LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 09.01.06

Foto zur MitteilungSchlummern im Museum.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Schönheitsschlaf im Museum

Bewertung:

Münster (lwl). Zum ersten Mal ist Schlummern im Museum offiziell erlaubt: Das Westfälische Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte in Münster hat am Montag (9.1.) seine Aktion "Schönheitsschlaf" vorgestellt. Jeweils donnerstags während der Abendöffnungszeiten von 18 bis 21 Uhr steht den Besuchern im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) der Kunstgenuss auf Liegen offen.

"Unsere Ruhemöbel, die von Woche zu Woche in wechselnden Bereichen der Sammlung aufgestellt werden, laden zum entspannten Betrachten und Genießen der Kunstwerke ein" so Heike Kropff vom Westfälischen Landesmuseum. In der landesweit einzigartigen Aktion solle sich der Besucher bequem hinlegen und eine beliebig lange, Ruhepause vor den Gemälden machen. Insgesamt acht komfortable Gartenliegen hat das Museum angeschafft, die bei einem ersten Test am vergangenen Donnerstag
"gut frequentiert" worden seien.

Der "Schönheitsschlaf" wird im Januar in den Bereichen "Kunst nach 1945 (12. Januar), Kunst von 1900 bis 1945" (19. Januar) und "Höhepunkte der Mittelalter-Sammlung" angeboten (26.1.). Es gilt der normale Museumseintritt (3,50Euro/2 Euro).

Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Domplatz 10
48143 Münster
www.landesmuseum-muenster.de



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org



Links:
http://www.landesmuseum-muenster.de



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos