LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 12.10.05

Foto zur MitteilungAlt trifft neu: Ein RBH-Mitarbeiter fährt mit seiner moder-nen Lok an einer Dampflokomotive vorbei.
Foto: Bildcollage, RBH


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Die RAG Bahn und Hafen GmbH - Von der Zechenbahn zum Montan-Logistik-Dienstleister. Vortrag im Westfälischen Industriemuseum Zeche Zollern II/IV

Bewertung:

Dortmund (lwl). Die Bahn und Hafen GmbH der RAG (RBH) vollzieht derzeit den größten Umbruch ihrer mehr als 90-jährigen Geschichte. Aus der Werksdirektion der Deutschen Steinkohle (DSK) wurde in mehreren Schritten ein selbstständiges Logistik-Unternehmen, das neben dem Anschlussverkehr der Bergwerke und der Kokerei verstärkt überregionalen Montanverkehr "just in time" erbringt. In seinem Vortrag am Dienstag (18.10.) um 19:30 Uhr auf der Zeche Zollern II/IV in Dortmund zeigt Dipl.-Ing. Dieter Zils den vollzogenen Wandel und die heutigen Aufgaben anhand von Grafiken, Karten und Bildern. Der Eintritt ist frei.

Schwerpunkte des Vortrags im Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sind die Entwicklung der Infrastruktur wie Bahnen und Häfen sowie des Fahrzeug-Parks. Die Komplexität der Abläufe wird am Beispiel des Import-Kohle-Verkehrs von Rotterdam zu den Verbrauchern an Rhein und Ruhr dargestellt.

Die neue RBH verfügt über rund 110 Triebfahrzeuge und mehr als 2.000 Güterwagen. Zum 1. Januar 2005 wurde das Unternehmen von der RAG an die RAILION Deutschland AG verkauft. RAILION ist eine Tochter der Stinnes AG, dem Transport- und Logistik-Dienstleister der Deutschen Bahn AG. Der bevorstehende Neubau der Betriebsleitzentrale trägt zum Erhalt des Firmensitzes in Gladbeck bei.

Der Referent ist Eisenbahn-Betriebsleiter der Bahn und Hafen GmbH in Gladbeck-Zweckel.

Dienstag, 18. Oktober 2005, 19.30 Uhr
Vortrag: "Die RAG Bahn und Hafen GmbH - Von der Zechenbahn zum Montan-Logistik-Dienstleister. Von Dipl.-Ing. Dieter Zils.
Eintritt frei!
Westfälisches Industriemuseum Zeche Zollern II/IV, Magazin
Grubenweg 5, 44388 Dortmund-Bövinghausen



Pressekontakt:
Vera Lengersdorf, Westf. Industriemuseum, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos