LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 29.09.05

Foto zur MitteilungAm offenen Feuer können Besucher in Lage am Sonntag Stockbrot backen. Foto: LWL

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Kartoffelfest im Westfälischen Industriemuseum Ziegelei Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Erntedankt im Westfälischen Industriemuseum Ziegelei Lage: Am Sonntag, 2. Oktober, lädt das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) wieder zum Kartoffelfest ein. "Wir freuen uns, diesen Tag mit allen Besuchern gemeinsam zu feiern", erklärt Museumsleiter Willi Kulke.

Er lädt besonders alle Teilnehmer der Kinder-Workshops mit deren Freunden und Familien ein sowie die Kinder, die beim diesjährigen Museumsfest fleißig Bohnen im Garten des Zieglerkottens ausgelegt haben. Die Saat ist gut aufgegangen, und das Gemüse bereits geerntet. Willi Kulke: "Aber keine Sorge, Bohnensuppe steht nicht auf dem Speiseplan am Sonntag, sondern es gibt wie gewohnt leckeres Stockbrot und Backkartoffeln am offenen Lagerfeuer." Das Museumscafé Tichlerstoben verkauft zusätzlich frische Reibekuchen und Quarkbällchen.

Am Kartoffelfesttag ist das LWL-Industriemuseum von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Es gilt der normale Museumseintritt.



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, LWL-Industriemuseum, Telefon: 0231 6961-127 und Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos