LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 26.09.05

Foto zur MitteilungPartielle Sonnenfinsternis aus dem Jahr 2000. Foto: Pellengahr

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Sonnenfinsternis in Westfalen gut zu sehen
Angebote im LWL-Naturkundemuseum

Bewertung:

Münster (lwl). Am kommenden Montagmorgen (3. Oktober) ab zehn Uhr ist auch in Westfalen die so genannte partielle Sonnenfinsternis zu sehen, wenn der Mond die Sonne fast zur Hälfte verdeckt. "Gegen zehn Uhr beginnt die partielle Sonnenfinsternis und erreicht kurz nach elf ihren Höhepunkt ", so Michael Nolte vom Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster. Mittags um halb eins werde dann aus der Sonnensichel endgültig wieder die "gewohnte Scheibe".

Das Westfälische Museum für Naturkunde bietet seinen Besuchern an diesem Feiertagsmorgen auf dem Vorplatz den Blick durch Teleskope oder durch geschützte "Sofi-Fenster", im Museumsplanetarium erklären entsprechende Programme die Sonnenfinsternis. Michael Nolte und die Hobbyastronomen der Sternfreunde Münster beantworten Fragen der Besucher.

Das LWL-Naturkundemuseum warnt davor, mit Hilfsmitteln direkt in die Sonne zu schauen, etwa mit einem Feldstecher oder einer Sonnebrille - es drohen Augenschäden. Am besten geeignet seien Sonnenfinsternis-Brillen, die auch im Museumsshop zu kaufen sind (1,95 Euro), oder die Sofi-Fenster des Museums. Das sind Rahmen, die mit spezieller Folie bespannt wurden, wodurch eine Familie gemeinsam in die Sonne sehen kann, ohne die Augen zu gefährden.

Voraussetzung für das Erlebnis des Himmelsschauspiels ist allerdings, gutes Wetter. Sollten Wolken den Blick verhängen, bleibt immer noch der Gang ins LWL-Planetarium. Dort wird das Kinderprogramm "Wenn der Mond die Sonne verdeckt" am Samstag um 16 Uhr sowie Sonntag und Montag jeweils um elf und 15 Uhr für Kinder ab sechs Jahren gezeigt.

Dass das Programm leicht verständlich ist, macht schon der Anfang deutlich: "Die Sonne ist traurig, dass niemand sie besucht. Da erscheint der Mond und verspricht, von nun an einmal im Monat bei ihr vorbei zu schauen. Sie werden dicke Freunde und wollen für die Erdenmenschen ein besonderes Himmelsschauspiel veranstalten."

Für Münster ergibt sich folgender Zeitplan:

· 9:56 Uhr - Beginn der teilweisen Bedeckung der Sonne
· 11:08 Uhr - Höhepunkt mit einer maximalen Bedeckung von 47 Prozent
· Die Sonne sieht aus wie eine dicke Mondsichel.
· 12:24 Uhr - Ende der teilweisen Bedeckung der Sonnenscheibe.

Eintrittspreise in Planetarium und Museum des LWL und weitere Informationen gibt es unter Telefon (0251) 591-05 oder www.planetarium-muenster.de . Das Museum hat auch am 3. Oktober von neun bis 18 Uhr geöffnet.



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos