LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 01.09.05

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung zur Vorpremiere des Filmes "Nicht Lob noch Furcht. Clemens August Graf von Galen"

Bewertung:

Guten Tag, liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 9. Oktober wird die katholische Kirche Clemens August Kardinal von Galen in Rom selig sprechen. Die historische Bedeutung des Bischofs von Münster reicht weit über seine Rolle als Glaubensvorbild für katholische Christen hinaus. Vor allem wegen seines öffentlichen Protestes gegen die Verbrechen des NS-Regimes zählt er heute zu den bekanntesten westfälischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Grund genug für das Landesmedienzentrum des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL), Leben und Wirken Graf von Galens in einem neuen Film für die Bildungsarbeit zu porträtieren. Der als DVD produzierte Film zeichnet auf der Basis zahlreicher historischer Filmdokumente ein facettenreiches Porträt des weit über die Grenzen Westfalens hinaus bekannten Kirchenmannes.

Wir möchten Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, einladen zur

Vorpremiere des Filmes "Nicht Lob noch Furcht. Clemens August Graf von Galen"

am Donnerstag, 8. September, um 11 Uhr

im Westfälischen Landesmedienzentrum,
Fürstenbergstr. 14 in Münster, Seminarraum C. 1.05


Hintergründiges zum Film erfahren Sie dort vom Filmmacher Markus Schröder, vom Redakteur Dr. Markus Köster, Leiter des Westfälischen Landesmedienzentrums, und von Dr. Horst Ruth, Archivar des Bistums Münster.

Am 9. September um 19 Uhr präsentiert der LWL den rund 30-minütigen Film im Museum Heimathaus Münsterland in Telgte der Öffentlichkeit. Auch dazu sind Sie natürlich herzlich eingeladen.

Aus der LWL-Pressestelle grüßt Sie herzlich

Markus Fischer



Pressekontakt:
Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos