LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 18.05.05

Foto zur MitteilungDen ganzen Tag über fährt beim Museumsfest in Lage die Feldbahn.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungMit Loren wird der Lehm zur Maschinenziegelei transportiert.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungZiegel am laufenden Band: in der Strangpresse werden die Rohlinge produziert.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

10.000 Ziegel an einem Tag
Museumsfest im LWL-Industriemuseum Ziegelei Lage

Bewertung:

Lage (lwl). Ziegel am laufenden Band produziert das Westfälische Industriemuseum Ziegelei Lage am Sonntag (22. Mai) bei seinem traditionellen Museumsfest. Um 10 Uhr startet der 240 PS starke Dieselmotor der Maschinenziegelei. Den ganzen Tag wird dann wieder das Herz der historischen Anlage aus den 1920er Jahren pulsieren. Annähernd 10.000 Ziegel wird das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) bis 18 Uhr produzieren. Dazu gibt es jede Menge Musik, Feldbahnfahrten, eine Museumsrallye und lippische Spezialitäten.

Den gesamten Tag drehen sich lautstark die Steinräder des tonnenschweren Kollergangs, durch den der Lehm aufbereitet und in die Strangpresse gedrückt wird. Heraus kommt ein rechteckiger Strang, von dem die Ziegelrohlinge abgeschnitten werden. Die Besucher können verfolgen, wie der Lehm in Loren über die steile Rampe zum Kollergang hinauf transportiert und in der Maschinenanlage zu Ziegeln verarbeitet wird.

Auf dem Gelände werden in einem Feldbrandofen über 3000 Ziegelrohlinge gebrannt. In der Maukegrube können Kinder und Erwachsene selbst Rohlinge formen, die sie sechs Wochen später gebrannt abholen können. Den gesamten Tag fährt die Feldbahn über das Museumsgelände. Die Rallye für Kinder steht in diesem Jahr, wie auch die große Sonderausstellung "raffiniert", komplett unter dem Motto Zucker. Museumsleiter Willi Kulke verspricht attraktive Preise wie zum Beispiel ein Kindergeburtstagsprogramm oder der Teilnahme an der nächsten Zieglerfreizeit. Das Museumscafe bietet Kuchen und lippische Spezialitäten.

Das kulturelle Programm startet um 11 Uhr mit dem Zauberer Emmello, der Zauberkunst zum Lachen, Staunen und Mitmachen bietet. Für die Erwachsenen folgt um 12 Uhr mit "Dieter Kropp & His Fabulous Barbecue Boys" eine Gruppe mit Blues im Stil der 50er Jahre. Ab 14 Uhr wird der Bielefelder Künstler Harald Kießlich Französische Musette-Klänge auf dem Akkordeon rund um das Museumscafe spielen. Für Kinder heißt es dann um 15 Uhr Zuhören und Mitsingen bei der Bielefelder Band "Die 3 Erwaksenen", die fetzige Kindermusik für kleine und große Leute spielen.

Der Museumseintritt beträgt an diesem Tag nur einen Euro.

Der zeitliche Ablauf:

11 Uhr: Zauberer Emmello, Zauberkunst zum Lachen, Staunen und Mitmachen
12 Uhr: Dieter Kropp & His Fabulous Barbecue Boys, Blues im Stil der 50er Jahre
14 Uhr: Harald Kießlich Französische Musette-Klängen auf dem Akkordeon
15 Uhr: Die 3 Erwaksenen, fetzige Kindermusik für kleine und große Leute

Den gesamten Tag: Die Maschinenziegelei in Aktion, Ziegelbrennen im Feldbrandofen, Ziegelherstellung in der Maukegrube, Museumsrallye zum Thema Zucker, Fahrten mit der Feldbahn, Lippische Speisen und Kaffee und Kuchen.



Pressekontakt:
Willi Kulke, Museumsleiter, Tel. 05232 9490-0 und Markus Fischer, LWL-Pressestelle, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos