LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 20.04.05

Presse-Infos | Der LWL

Feurige Tage im LWL- Industriemuseum Zeche Hannover
Größtes Dampffestival Deutschlands lockt nach Bochum

Bewertung:

Bochum (lwl). Am Samstag, 30. April, und Sonntag, 1. Mai, präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Westfälischen Industriemuseum Zeche Hannover in Bochum das 4. internationale Dampf-Festival Ruhrgebiet. "Fahrende Dampfmaschinen" wie Dampfwalzen, Dampftraktoren, Lokomobile, dampfgetriebene PKW und LKW aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Großbritannien lassen vor dem mächtigen Malakowturm der Zeche Hannover das Dampfzeitalter lebendig werden.

Mit 35 originalen historischen Maschinen und originalgetreuen Nachbauten ist das Dampf-Festival Ruhrgebiet das größte seiner Art in Deutschland. Die Besonderheit: Sämtliche Maschinen stehen unter Dampf und sind im Fahrbetrieb zu erleben. Daneben zeigen Modellbauer aus dem Ruhrgebiet in einer eigenen Ausstellung detailgetreue Kleinmodelle von Dampfmaschinen, Gas- und Heißluftmotoren, die in aufwändiger Heimarbeit erstellt wurden. In einer eigens angelegten Wasserlandschaft tummeln sich Modelle von Raddampfern, Dampfbooten und Schleppern im Dampfbetrieb.

Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Jazzmusik, Puppentheater, Clownerie und Dampf-Workshops bietet Abwechslung für die ganze Familie. Weitere Informationen unter www.zeche-hannover.de

Dampf-Festival Ruhrgebiet
Sa, 30. April und So, 1. Mai, 11 - 18 Uhr
Eintritt: 5,- EUR, ermäßigt 2,50 EUR
Zeche Hannover, Günningfelder Straße 251 in Bochum

Achtung Redaktionen --- Achtung Redaktionen --- Achtung Redaktionen
+++ Einladung zum Fototermin +++

Am Donnerstag, 28. April, treffen die ersten Dampffahrzeuge zum Dampf-Festival Ruhrgebiet ein. An diesem Tag laden wir Sie um 14 Uhr zum Foto- bzw. Filmtermin ins Westfälische Industriemuseum Zeche Hannover, Günnigfelder Straße 251, in 44793 Bochum ein.

Bei Interesse an Reportagen im Vorfeld des Dampf-Festivals vermitteln wir gern Kontakte zu einem Besitzer einer originalen historischen Dampfwalze aus Waltrop oder Modellbauern aus Bochum und Recklinghausen.



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 17.000 Beschäftigten für die 8,3 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 18 Museen sowie zwei Besucherzentren und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0






Ihr Kommentar




zur Druckansicht dieser Seite

zu den aktuellen Presse-Infos