LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 25.01.05

Presse-Infos | Der LWL

Presse-Einladung zum Presse-Gespräch "Veranstaltungen in der ersten Hälfte 2005"

Bewertung:

Guten Tag liebe Kolleginnen und Kollegen,

Familiensonntage, drei Kunstausstellungen, Kreativseminare und und und ... Der Veranstaltungskalender des Westfälischen Museums für Archäologie in Herne ist bunt und voll. Nach dem erfolgreichen Jahr 2004 möchte Ihnen das Archäologie-Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) vorstellen, was es im ersten Halbjahr 2005 seinen Besucherrinnen und Besuchern anbietet. Wir laden Sie daher herzlich ein zum

Presse-Gespräch "Veranstaltungen in der ersten Hälfte 2005"
am Dienstag, 1. Februar , 11 Uhr
im Westfälischen Museum für Archäologie, Europaplatz 1,
44623 Herne, Konferenzraum 4. Obergeschoss


Ihre Ansprechpartner sind Museumsleiterin Dr. Barbara Rüschoff-Thale und Museumspädagoge Michael Lagers. Der lässt sie auch mal ausprobieren, wie die schreibende Zunft vor tausend Jahren ihre Federn führte.

Mit freundlichen Grüßen aus der LWL-Pressestelle

Frank Tafertshofer



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos