LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 23.09.04

Foto zur MitteilungMehr als 300 historische Fahrzeuge warten auf die Besucher des Treckertreffs.
Foto: LWL


Foto zur MitteilungAuch nachts beeindruckt das Gelände der Zeche Zollern.
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Trecker, Bagger, Dampf und Diesel auf der Zeche Zollern II/IV
Lange Nacht mit Führungen und Bandonion-Musik

Bewertung:

Dortmund (lwl). Freunde historischer Trecker, Baumaschinen und Ackergeräte kommen am nächsten Wochenende (25. /26. September) im Westfälischen Industriemuseum Zeche Zollern II/IV auf ihre Kosten. Bereits zum 10. Mal lädt der Verein "H-L-A-N-Z-Freunde Ruhrgebiet e. V." zum Oldtimer-Spektakel unter den Fördergerüsten ein. Im Dortmunder Museum des Landschaftsverban-des Westfalen-Lippe (LWL) werden unter dem Motto "Treffen im Revier. Trecker und Oldtimer auf Zollern" mehr als 300 Fahrzeuge erwartet, darunter Traktoren und Bulldogs ab Baujahr 1921, Dampfwalzen, eine 50 Jahre alte Dreschmaschine, ein "Steinbrecher", der von einer Dampf-Lokomobile angetrieben wird, ein historisches Sägewerk, Lastwagen und Motorräder.

Am Samstag (25.9.) können Besucher von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag (26.9.) von 10 bis 18 Uhr die liebevoll restaurierten Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen bestaunen und teilweise in Aktion erleben. Auf dem Zechenvorplatz wird zum Beispiel mit der historischen Großdreschmaschine Weizen nach alter Art gedroschen. Kinder dürfen anschließend im Stroh nach Überraschungen suchen. Der Nachwuchs kann auf Treckern und Dampfmaschinen mitfahren. Und natürlich können die kleinen Gäste am Wochenende auch in die Grubenbahn des Westfälischen Industriemuseums einsteigen.

Während die Trecker schon etliche Runden unter den Fördergerüsten gedreht haben, startet parallel am Samstag (25.) um 16 Uhr auf Zollern das Programm im Rahmen der Dortmunder Museumsnacht. Bis 23 Uhr (!) werden regelmäßig Führungen angeboten. In den Nachmittags- und frühen Abendstunden schlüpfen Kinder in die Zeit, als Opa Lehrling auf Zollern war. Höhepunkt beim Kulturprogramm ist ein Auftritt des letzten Bandonion-Orchesters im Ruhrgebiet. Die Essener Band tritt von 16-18 Uhr in der Alten Werkstatt auf.

Eintritt: Samstag, 10-16 Uhr, und Sonntag, 10-18 Uhr, normaler Museumseintritt: Erwachsene 3,50 €, Kinder 2 €. Samstag, 16-23 Uhr: Eintritt nur mit dem Kombi-Ticket der Dortmunder Museumsnacht: Erwachsene 11 €; Kinder 2,50 €.



Pressekontakt:
Christiane Spänhoff, Tel. 0231 6961-127 und Markus Fischer, Tel. 0251 591-235
presse@lwl.org



Links:
http://www.zeche-zollern.de



Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos