LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 10.02.04

Presse-Infos | Der LWL

Neue Lesungen im LWL-Planetarium

Bewertung:

Münster (lwl). Am Dienstag ( 17. Februar) liest Beate Reker im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster aus "Der Teezauberer" von Ewald Arenz, der sich mit diesem Werk als bedeutender Erzähler etablieren konnte.

Zum Inhalt: Jacob hat einen Teeladen und eine erstaunliche Gabe - wenn er erzählt, werden die Ge-schichten vor den Augen seiner Zuhörer zu Bildern und die Namen der Teesorten werden zu duftender Sommerhitze oder kühlem Herbstwind. - Eines Morgens jedoch beginnt er zu verstehen, dass sein Reisen auf Worten ihn nirgends ankommen lässt. Eine vage Sehnsucht ist in ihm und nährt seine Träume. Sie schickt ihn auf die Suche nach Sinn und Erfüllung.

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Planetarium des Westfälischen Museums für Naturkunde an der Sentruper Straße. Der Eintritt beträgt 3,70 Euro (Studenten 2,60 € und Kinder/Jugendliche bis 17 Jahren 1,60 €)

Lesung für Kinder im LWL-Planetarium

Münster (lwl). Am Freitag ( 20. 02.) kommen im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster jüngere Leseratten wieder auf ihre Kosten: Um 16.30 Uhr liest Beate Reker aus "Der einzige Vogel, der die Kälte nicht fürchtet" von Zoran Drvenkar. Das Buch wurde 2002 mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet und für den Deutschen Jugendlitera-turpreis nominiert.

Zum Inhalt: Seit einer halben Ewigkeit ist es Winter. Von morgens bis abends schneit es. Dabei ist es so bitter kalt, dass sich kaum noch jemand vor die Tür wagt. Ricki hat genug davon und macht sich auf den Weg zum Winter. In der kältesten Stadt der Welt trifft er auf einen Vogel, der behauptet, die Kälte nicht zu fürchten und ein Treffen mit dem Winter für ihn arrangieren zu können

Diese Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt beträgt wie für Erwachsene 3,70 Euro und für Kinder 1,60 Euro. Diese Preise gelten nur für die Nachmittagslesungen.





Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 106 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos