LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 04.06.03

Foto zur MitteilungRashomon - ein Klassiker der Filmgeschichte.

Foto zur MitteilungDas Logo der zweiten Schul-Film-Woche NRW

Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Das Kino als Klassenzimmer: LWL-Landesmedienzentrum informiert Lehrer über die Schul-Film-Woche "Lernort Kino"

Bewertung:

Münster (lwl). Wenn das Licht im Kinosaal ausgeht, fängt der Unterricht an: Vom 14. bis zum 18. Juli findet in Nordrhein-Westfalen zum zweiten Mal die Schul-Film-Woche "Lernort Kino" statt. Das Projekt, an dem im vergangenen Jahr über 91.000 Schüler teilgenommen haben, wird vom Institut für Kino- und Filmkultur, dem Medienzentrum Rheinland, dem Westfälischen Landesmedienzentrum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und einer Reihe kommunaler Medienzentren und Kinos gemeinsam organisiert.

"An fünf Vormittagen haben Schulklassen aller Jahrgangsstufen die Möglichkeit, sich mit ihren Lehrern ausgewählte Filme anzusehen - darunter Dauerbrenner wie "Metropolis', aber auch aktuelle Publikumshits wie "Good Bye Lenin'", erläutert der Leiter des LWL- Landesmedienzentrums, Dr. Markus Köster. Die Leinwandexperten bieten Filme an in Originalsprache, deutsche Filmklassiker sowie themenbezogene Filme, die sich unter anderem mit Behinderung, Familie, Freundschaft, Gewalt, neuerer deutscher Geschichte und Nationalsozialismus auseinander setzen. Interessierte können im Internet unter www.lernort-kino.de eine Filmliste abrufen.

Zur Vorbereitung auf die Schul-Film-Woche bietet das Westfälische Landesmedienzentrum in Kooperation mit dem münsterischen Programmkino "Cinema" am 11. Juni 2003 eine Informationsveranstaltung für Lehrer der Sekundarstufen I und II an. Mit Filmausschnitten aus Klassikern und populären Genres sowie praxisnahen Erläuterungen wird der Filmjournalist Dr. Hans Gerhold in die Filmanalyse einführen, anschließend stellt Dörte Nimz vom Institut für Kino und Filmkultur das Programm des Projekts Lernort Kino vor.

Die Vorbereitungsveranstaltung findet am Mittwoch,11. Juni, von 15 bis 18.30 Uhr im münsterschen Programmkino "Cinema", Warendorfer Str. 45, statt. Der Tagungsbeitrag beträgt 10 Euro. Anmeldungen unter: medienzentrum@lwl.org, Tel. 0251/501-3902.




Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit 13.000 Beschäftigten für die 8,5 Millionen Menschen in der Region. Mit seinen 41 Schulen, 17 Krankenhäusern, 17 Museen und als einer der größten Sozialhilfezahler Deutschlands erfüllt der LWL Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, der durch ein Parlament mit 135 Mitgliedern aus den Kommunen kontrolliert wird.




Pressekontakt:
Markus Fischer Telefon: 0251 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos