LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mitteilung vom 22.10.01

Foto zur MitteilungFoto: Bremer Stadtmusikanten, "Die Bremer Stadtmusikanten und andere Märchen der Brüder Grimm unter dem Sternenhimmel am 2. November um 16.30 Uhr - und ab 16. November in der neuen Sonderausstellung "Auf den Hund gekommen"
Foto: LWL


Zum Herunterladen bitte mit der linken Maustaste auf das Foto klicken. Nachdem sich das neue Fenster geöffnet hat, bitte das Foto mit der rechten Maustaste speichern.

Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur mit Fotonachweis und gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema verwendet werden, in deren Zusammenhang sie veröffentlicht wurden. Eine gesonderte Verwendung der Fotos ist nicht gestattet. Bei Ausstellungen ist die Reproduktion nur im Rahmen der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung erlaubt. Bei einer anderweitigen Nutzung sind Sie verpflichtet, selbständig die Fragen des Nutzungsrechts zu klären.

Presse-Infos | Der LWL

Lesungen für Kinder im Planetarium
Sternstunden für Kinder und Junggebliebene jetzt von November bis März monatlich

Bewertung:

Münster (lwl) - Die Nachmittagsveranstaltungen im Planetarium des Westfälischen Museums für Naturkunde in Münster finden von November 2001 bis März 2002 monatlich freitags um 16.30 Uhr statt.

Das erstes Herbst-Frühjahr-Programm des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) umfasst Märchen, zwei Kinderbuchklassiker und Sternengeschichten - und eine Premiere: erstmals wird im Dezember die Autorin des vorglesenen Buches anwesend sein!

Der Startschuss fällt in der Märchenwoche am 2. November um 16.30 Uhr mit Märchen der Brüder Grimm, die alle von jungen und alten Menschen und Tieren erzählen: Der alte Sultan, Der Fuchs und das Pferd, Der alte Großvater und sein Enkel und Die Bremer Stadtmusikanten. Es liest
Manne Spitzer.

Viele der Tier-Helden dieser Märchen können in der neuen Sonderausstellung des Westfälischen Museums für Naturkunde "Auf den Hund gekommen? - Natur- und Kulturgeschichte des Hundes" bewundert werden, die ab 16. November geöffnet ist.

2 Sternengeschichten folgen am 21.12.2001: Um 16.30 liest Beate Reker zunächst "Goldscheffel" eine Geschichte mit Bildern von Jürg Obrist und danach "Der Sternendieb" von Anne Wöstheinrich, die an diesem Nachmittag persönlich anwesend sein wird und Signierwünsche sicher gern erfüllt.

Am 18. Januar 2002 wird Lars, der kleine Eisbär zu Gast im Planetarium sein. Aus den vielen Geschichten, die Hans de Beer mittlerweile über Lars geschrieben hat, haben wir zwei für diese Lesung ausgewählt: "Kleiner Eisbär, wohin fährst du?" und "Kleiner Eisbär, laß mich nicht allein!"

"Oh, wie schön ist Panama" sagen der kleine Tiger und der kleine Bär nach ihrer Reise. Der Kinderbuchklassiker von Janosch steht am 15. Februar 2002 auf dem Programm. Beendet werden die Nachmittagslesungen am 15. März 2002 mit Slawischen Zaubermärchen, in denen Füchse und Wölfe eine Hauptrolle spielen.

Das Faltblatt mit dem kompletten Angebot liegt ab sofort im Westfälischen Museum für Naturkunde, der Stadtbücherei und anderen Stellen in Münster aus.

ca. 2023 Anschläge



Pressekontakt:
Frank Tafertshofer, Telefon 0251 / 591-235
presse@lwl.org




Der LWL im Überblick:
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit mehr als 16.000 Beschäftigten für die 8,2 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 21 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Ebenso engagiert er sich für eine inklusive Gesellschaft in allen Lebensbereichen. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, dessen Aufgaben ein Parlament mit 116 Mitgliedern aus den westfälischen Kommunen gestaltet.


Der LWL auf Facebook:
http://www.facebook.com/LWL2.0







Ihr Kommentar




zu den aktuellen Presse-Infos